Drei neue Berufe für Kaufleute im Ostalbkreis

+
Kaufmännische Schule am berufschulzentrum in Schwäbisch Gmünd
  • schließen

Die neuen Berufe sollen an der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd, der Kaufmännischen Schule Aalen und der Technischen Schule Aalen gelehrt werden. 

Aalen. Der Kreisausschuss für Bildung hat einstimmig am Montagabend drei neue Berufsfelder auf den Weg gebracht: An der Kaufmännischen Schule in Gmünd ersetzt ab dem Schuljahr 2023/2024 der Bildungsgang „Kaufleute im Gesundheitswesen“, den des Sozialversicherungsfachangestellte/n. Die Ausbildungsberufe Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement und Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement werden ab dem Schuljahr 2023/2024 an der Kaufmännischen Schule Aalen in Kooperation mit der Technischen Schule Aalen geschaffen. Die Verwaltung muss dazu nun die Zustimmung des Kultusministeriums einholen.

Die Kaufmännische Schule Gmünd ist seit Jahrzehnten Standort für die Ausbildung von Sozialversicherungsfachangestellten, weil die einstige GEK - heute Barmer Ersatzkasse - in Gmünd ihren Hauptsitz hatte. Noch immer ist Gmünd ein wichtiger Stützpunkt mit über 1000 Beschäftigten vor Ort. Barmer stellt ab dem kommenden Ausbildungsjahr von „Sozialversicherungsfachangestellte-/er“ auf „Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen“ (KiG) um. Es verbleiben nur noch vier bis fünf Sozialversicherungsfachangestellte je Ausbildungsjahr von anderen Kassen. Der Beruf wird somit nicht mehr gehalten werden können. Die Expertise soll durch die Einrichtung des Standorts „Kaufleute im Gesundheitswesen“ weiterhin bestehen. Die Barmer sichert jährlich neun Azubis zu. Nächstgelegener Schulstandort ist Stuttgart. Kosten entstehen nicht - die Ausstattung in der Schule ist vorhanden.

Der Kaufmann für Digitalisierungsmanagement rückt anstelle der Ausbildung zum Informatikkaufmann. An der Kaufmännischen Schule Aalen gibt es Fachlehrkräfte. Die Bildungspartnerschaft mit der Hochschule Aalen bietet Zugang zu deren Bildungsangeboten und Ressourcen. Zudem bietet der AAcelerator und das DigiZ in unmittelbarer Nachbarschaft im ehemaligen IHK-Gebäude sehr gute Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Sprecher aller Fraktionen lobten die Initiative. Martin Simon

Kaufmännische Schule am berufschulzentrum in Aalen

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare