Kein Wolf: Schafe bei Neuler von Hund gebissen

  • Weitere
    schließen
+
Ein Hund hat bei Neuler Schafe gebissen.

Entgegen vieler Befürchtungen handelte es sich bei dem Tier nicht um einen Wolf, wie Speichelproben ergaben.

Neuler. Es herrschte Aufruhr, als bekannt wurde, dass am 16. April zwei Schafe von einem Tier gebissen wurden. Nun ist aber klar: Um einen Wolf handelte es sich dabei nicht. Wie das Umweltministerium des Landes mitteilt, handle es sich bei dem Tier, dass die Schafe verletzt hatte, um einen Hund.

Das habe die Analyse der Speichelproben von Bissstellen ergeben, wobei sich das Land auf die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) beruft. Die Proben seien demnach am Senckenberg-Institut in Gelnhausen untersucht worden.

Dennoch ist junger Wolf derzeit in Baden-Württemberg unterwegs. Am Donnerstag machte ein Autofahrer in Kirchberg an der Jagst im Landkreis Schwäbisch Hall ein Sensationsfoto. Das Umweltministerium gibt wichtige Verhaltenstipps.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL