Landes-Musik-Festival 2021 in Neresheim

Neresheim ist am kommenden Wochenende „Voll im Takt“

+
Lageplan Landesmusikfestival Neresheim
  • schließen

Am Samstag ist das Landes-Musik-Festival zu Gast in der Härtsfeldstadt. Am Freitag und Sonntag gibt es dazu ein hochwertiges Rahmenprogramm.

Neresheim

Es ist die größte Veranstaltung der Amateurmusik, die es im Land gibt: Eingebettet in ein beeindruckendes Kulturwochenende mit Konzerten der JPO und der Supergruppe „Glasperlenspiel“ findet am Samstag, 18. September. das Landes-Musik-Festival 2021 in Neresheim statt. Unter dem Motto „Voll im Takt“ verteilt sich dabei ein vielfältiges Programm über vier Open-Air-Bühnen im Innenstadtbereich. Dazu gibt's ein Sonderkonzert in der Abteikirche und die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel in der Härtsfeldhalle durch das Land Baden-Württemberg. Der Stadtgarten sowie der Anton-Hegele-Platz werden neben dem Rathaus auch Standorte des Rahmenprogramms speziell für Kinder und Familien sein.

Vielfalt der Vereinslandschaft

„Nachdem 2020 das Landes-Musik-Festival abgesagt werden musste, freuen wir uns besonders, dass dieses Jahr wieder alles vertreten ist, was die Vereine des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg so vielfältig macht“, freut sich Präsident Christoph Palm auf den großen Tag. Vom Gesangsverein bis zur Stadtkapelle, vom Mandolinenclub bis zum Akkordeonensemble wird die ganze Bandbreite der Amateurmusik in Baden-Württemberg zeigen, was sie trotz pandemiebedingter Probenausfälle zu bieten haben. Begrüßt werden die Besucherinnen und Besucher um 9.40 Uhr durch die Neresheimer Schalmeien. Zum Eröffnungskonzert spielt dann die Stadtkapelle Neresheim um 10 Uhr auf der Sparkassen-Bühne am Marienplatz – dort wird das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg ab 19 Uhr mit dem Abschlusskonzert den Tag klangvoll beschließen.

Neben dem Tagesprogramm auf den Open-Air-Bühnen mit rund 30 Ensembles aus ganz Baden-Württemberg erwartet die Besucherinnen und Besucher auch ein Sonderkonzert mit dem Landesjugendbarockorchester um 15.30 Uhr in der Abteikirche Neresheim. Zudem werden um 11 Uhr in der Härtsfeldhalle verdiente Vereine mit der Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt.

Das sagen die Beteiligten:

Christoph Palm, Präsident des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg: „Für die Ausrichtung 2021 bis 2025 haben sich 23 Städte aus BW beworben. In diesem Wettbewerb hat die Stadt Neresheim mit ihrer Bewerbung geglänzt. Anders kann man es nicht sagen. Die reine Einwohnerzahl sagt wenig über die Schlagkraft und Leistungsfähigkeit einer Kommune aus. Wir schlagen in Neresheim ein neues Kapitel in der rund 30-jährigen Geschichte der Landes-Musik-Festivals auf. Nach Unterbrechung durch Corona werden wir beweisen, dass die Amateurmusik in Baden-Württemberg sehr lebendig ist.“Angelika Puritscher, Vizepräsidentin des Schwäbischen Chorverbandes: „Eine Besonderheit ist die Verleihung der Conradin-Kreuzer-Tafel an Vereine mit einer besonders langen Tradition. Ins Leben gerufen hat die Ehrung 1998 Erwin Teufel. Für 2020 und 2021 ehren wir diesmal 23 Chöre und 14 Blasmusikensembles.Thomas Häfele, Bürgermeister Neresheim: Die Ausrichtung ist eine sehr große Ehre für uns und ich bin unglaublich dankbar über das hohe Engagement in der Stadt. Allein 26 hochkarätige Bewirtungsstände machen hauptsächlich die Vereine und die sind praktisch überall, wo etwas los ist. 80 Feuerwehrleute regeln Parkplätze und Shuttleverkehr. Wir sind absolut bereit.“

Aufgeschlossen, hoch kompetent und mit viel Herzblut.“

Christoph Palm, Präsident LMV
  • Ein beliebtes Festival mit langer Tradition
  • Das Landes-Musik-Festival fand erstmals 1998 statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine, Orchester und andere musikalische Ensembles zusammen. Ausrichter sind der Landesmusikverband und der Schwäbische Chorverband. Im Landesmusikverband Baden-Württemberg e.V. (LMV) haben sich drei Chor- und sieben Orchesterverbände zu einem gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen. Sie vertreten nahezu 12 000 Ensembles von Gesang- und Musikvereinen mit insgesamt rund eine Million Mitgliedern. Der Schwäbische Chorverband ist Dachverband für rund 65 000 Sängerinnen und Sänger in 2600 Chören auf dem Gebiet des ehemaligen Württemberg. Mehr zum Programm, zur Organisation und vor allem auch zu den aktuellen Coronaregelungen unter www.landesmusikfestival.de
Starke Sache für Neresheim: Am Samstag ist in der Stadt das Landesmusikfestival 2021. (v.l.) Bürgermeister Thomas Häfele und die Vertreter der ausrichtenden Verbände Angelika Puritscher, Vizepräsidentin des Schwäbischen Chorverbandes und Christoph Palm,

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare