SCHAUFENSTER

Brahms und Bruch genießenGleich zwei Mal lädt das Aalener Sinfonieorchester zum Sommerkonzert ein. Am Freitag, 12. Juli, um 19.30 Uhr, spielen die Sinfoniker im Albrecht-Ernst-Gymnasium in Öttingen, am Samstag, 13.

Gleich zwei Mal lädt das Aalener Sinfonieorchester zum Sommerkonzert ein. Am Freitag, 12. Juli, um 19.30 Uhr, spielen die Sinfoniker im Albrecht-Ernst-Gymnasium in Öttingen, am Samstag, 13. Juli, um 19 Uhr, ist das Konzert in der Festhalle in Unterkochen zu hören. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. Eröffnet wird das Konzert mit der Ouvertüre "Die Wespen" von Vaughan Williams. Solistin des Violinkonzerts Nr. 1 g-Moll von Max Bruch ist Izabela Wiza-Kochann. Sie ist Mitglied des Kurpfälzischen Kammerorchesters und konzertierte als Solistin unter anderem bereits in Frankreich, Italien und der Türkei. Zum Abschluss musizieren die Aalener Sinfoniker die 1. Serenade von Johannes Brahms. Brahms komponierte diese Serenade in seiner Detmolder Zeit (1857-1860) und schuf damit ein eindrucksvolles Werk, dessen Spannung in der Abwechslung von kammermusikalischen und sinfonischen Passagen besteht. Dirigent des Konzerts ist der erst 24-jährige Olivier Pols, der das Or-chester seit Herbst 2012 leitet.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare