Tödlicher Bahnunfall am Gmünder Bahnhof

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Die Strecke ist wieder frei.

Schwäbisch Gmünd. Nach einem Notarzteinsatz am Bahnhof Schwäbisch Gmünd war am Mittwochnachmittag die Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Aalen gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, wurde eine männliche Person auf den Bahngleisen im Bereich des Bahnhofs Schwäbisch Gmünd von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Der Bahnverkehr war zur Bergung des Verstorbenen und Unfallaufnahme bis etwa 15.10 Uhr komplett gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tod des Mannes aufgenommen, heißt es in der Polizeimeldung.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL