14 Konfirmanden sagen in der Böbinger Michaelskirche „Ja“ zum Leben unter Gottes Führung

+
Konfirmationen in Böbingen

Kirche In der Böbinger Michaelskirche haben 14 Konfirmandinnen und Konfirmanden haben 14 Jugendliche ihr „Ja“ zum Leben unter Gottes Führung und zur Zugehörigkeit zur christlichen Gemeinschaft gegeben. Luca Däubler, Mia Rüb, Johanna Frank, Nicole Günter, Patricia Köhler, Linn Diener und Finn Prölß sowie Philip Esche, Jana Holz, Sophia Gayt, Julia Fischer, Anina Schadt, Tobias Meyer und Nils Förstner hatten sich die „Blume“ als Symbol für ihre Konfirmation gewünscht.

Entsprechend war das biblische Motto des Gottesdienstes Psalm 92, 14f.: „Die gepflanzt sind im Hause des Herrn, werden in den Vorhöfen unseres Gottes grünen. Wenn sie auch alt werden, werden sie dennoch blühen.“ Es fiel Pfarrerin Margot Neuffer nicht schwer, die jungen Menschen mit Blumen zu vergleichen. Freilich brauche der Mensch – wie die Blume – einen geeigneten Standort, um blühen zu können. Den biete der christliche Glaube, so die Geistliche. Und „wer darin wurzelt, findet Halt und bleibt doch beweglich“. Die beiden Gottesdienste in der Böbinger Michaelskirche wurden gestaltet von Pfarrerin Margot Neuffer und Vikarin Stefanie Engelmann. Musikalisch bereichert wurden die beiden Konfirmationsfeiern durch den anrührenden Gesang von Nadine Grau und das Orgelspiel von Isolde Schneider und Ingeborg Enßle-Stoppa. Foto: Stefan Knöpfle

Konfirmationen in Böbingen

Zurück zur Übersicht: Rosenstein