Mitten in der Nacht auf den Loipen unterwegs

+
Auf den Skier durch die Nacht: Unter Ausleuchtung durch den Pistenbully legte die kleine Gruppe beim Bartholomäer Mondschein-Langlauf mehrere Kilometer zurück. ÌFoto: privat

Eine kleine Gruppe Wintersportler macht beim ersten Bartholomäer Mondschein-Langlauf mit.

Bartholomä. Oskar Staudenmaier, Chef des Loipenteam der Gemeinde Bartholomä, hatte kürzlich zum ersten Mal zu einer nicht alltäglichen Veranstaltung geladen: zum Mondschein-Langlauf. Am frühen Abend gegen 17 Uhr fand sich eine Gruppe von Langläufern am Turnerheim zu dieser außergewöhnlichen Langlaufwanderung ein. In guter Gemeinschaft befuhr die Gruppe anschließend die Loipen in Richtung Adelheids Stoile, Kühholz, Rötenbach, Wirtsberg bis ins Wental und legten dabei – unter Ausleuchtung durch den Pistenbully – eine Strecke von rund 9,8 Kilometer zurück. Bei einem Zwischenstopp im Wental konnten die Teilnehmer das eine oder andere persönliche und sportliche Wort miteinander wechseln. Der Rückweg führte die Gruppe anschließend vom Wental über den Wirtsberg, dem Kriegerdenkmal, vorbei am Sportplatz zum Bärenberg. Nachdem noch eine Ehrenrunde auf der Turnerheim-Loipe gedreht wurde, kehrte die Gruppe gegen 23 Uhr zum Ausgangspunkt zurück.

Nächster Termin: Samstag, 19. Februar, um 17 Uhr. Treffpunkt ist am Turnerheim in Bartholomä. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voranmeldung unter der Rufnummer (0176) 34403859.

Zurück zur Übersicht: Bartholomä

Mehr zum Thema

Kommentare