Neues Gesicht und neuer Name fürs Turnerheim

+
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
  • schließen

Für 8,8 Millionen Euro soll aus dem STB „Turnerheim“ in Bartholomä bis August dieses Jahres ein moderner „STB-Campus-Bartholomä“ werden. Ein Baustellen-Rundgang.

Bartholomä

Knapp 50 Jahre nach seiner Einweihung im November 1970, rückten beim Turnerheim des Schwäbischen Turnerbundes (STB) in Bartholomä die Bagger an. Was damals als modernes Highlight galt, ist einfach nicht mehr zeitgemäß, erklärt Seraina Kupzog von der Geschäftsstelle des Turnerbundes in Stuttgart. Jetzt wird das Gebäude komplett saniert und erneuert, 8,8 Millionen Euro nimmt der STB dafür in die Hand. „Eine ganz schöne Hausnummer“, meint Kupzog und vergisst nicht zu erwähnen, dass das Land BadenWürttemberg das Vorhaben mit 4,6 Millionen Euro aus dem Fördertopf für Vereinsförderung, unterstützt.

Bartholomä als Bildungsstätte spiele für den STB eine elementare Rolle. Ohne diesen Standort wäre der STB nicht in der Lage, den Bedarf an Aus- und Fortbildungen zu decken. Aufgrund des Alters des Gebäudes war eine energetische Sanierung notwendig. Auch die Anzahl der Zimmer reichte nicht mehr aus. Zudem konnten die Anforderungen der Zielgruppen nicht mehr erfüllt werden. Einzelzimmer oder uneingeschränkter Internetzugang waren nicht ausreichend vorhanden, das Gebäude war einfach „abgewohnt“, so Kupzog.

Durch eine aufwendige Dachgaubenkonstruktion konnten die Zimmerzahlen erhöht werden, 31 Doppelzimmer und 23 Einzelzimmer wurden jetzt geschaffen. Auch das Restaurant „mit Blick ins Grüne“ wird auf eine Kapazität von 126 Plätzen erweitert. Um einen größeren Lobbybereich zu schaffen, wird der Eingang versetzt. Wasserleitungen, die komplette Hauselektronik, alles wird der der „Neuzeit“ angepasst. Sämtliche Fenster entsprechen jetzt den energetischen Standards, der STB hat nicht nur die Fassade neu gestrichen“, betont Kupzog.

Begeistert zeigen sich die Verantwortlichen des STB von dem „Weitblick“, mit dem die Gemeinde Bartholomä bei dem Projekt agiere, auch der Landkreis sei ein zuverlässiger Partner, wenn es um die Glasfaseranbindung des Gebäudes gehe. Auch die ÖPNV-Anbindung soll angepasst werden.

Neuer Name gefunden

Neben der Investition für die Modernisierung war es der Geschäftsführung des STB wichtig, dem neuen Gesicht als Sportbildungszentrum einen neuen Namen zu geben. Für die Namensfindung wurde über soziale Netzwerke der Namenswunsch der Öffentlichkeit abgeklopft. Jetzt soll das Areal den Namen „STB -Campus-Bartholomä“ erhalten. Im August sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, weitere Terminverschiebungen wegen Engpässen in den Materiallieferungen erwarte der STB nicht mehr.

Neben dem energetischen Aspekt und der Modernisierung des Gebäudes werde die von den Bartholomäer Vereinen gern genutzte Gerätehalle zu einer multifunktionalen Halle umgebaut, so dass sie mehr für Fitness und Gesundheit genutzt werden kann. Die Lage inmitten der Natur wird vom STB gerne genutzt, da Gesundheitssport immer mehr auch draußen stattfinde. Hier habe Bartholomä einige Vorteile zu bieten, erklären der Vizepräsident für Bildung, Sven Lange, und Geschäftsbereichsleiter Markus Rieger. Die Bereiche Natursport Sommer und Winter finden optimale Bedingungen, ebenso andere Gesundheitsangebote. Die Aus- und Fortbildungen für Übungsleiter und Trainer stünden für den Verein im Vordergrund, finden aber durch das Ehrenamt meist am Wochenende statt. Daher kann unter der Woche der STB Campus für Tagungen, Teambildungsmaßnahmen, Workshops, Veranstaltungen oder Trainingslager in Verbindung mit Bewegung genutzt werden.

Das Gebäude war einfach abgewohnt.“

Seraina Kupzog,, Geschäftsstelle STB
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau
Knapp 9 Millionen Euro investiert der Schwäbische Turnerbund in den zeitgemäßen Umbau

Zurück zur Übersicht: Bartholomä

Mehr zum Thema

Kommentare