Thomas Kuhn bleibt in Bartholomä

+
Bartholomäs Bürgermeister Thomas Kuhn.
  • schließen

Amtsinhaber will nicht bei der Wahl in Heubach als Bürgermeister kandidieren.

Bartholomä.

Heubach wählt am Sonntag, 17. Oktober, einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin. Bislang ist im Rathaus eine Bewerbung eingegangen, die Identität des Kandidierenden ist bislang nicht öffentlich bekannt.

Die Gmünder Tagespost ging in der vergangenen Woche dem Gerücht nach, dass Bartholomäs Bürgermeister Thomas Kuhn Interesse an einer Bewerbung habe. Im Gespräch mit der GT bestätigte Kuhn diese Gerüchte nicht, erteilte ihnen aber auch keine klare Absage. Nun teilt Kuhn schriftlich mit, dass er "Gerüchten und Spekulationen entgegentreten" möchte. "Dass mir viele ein Amt in der Stadt Heubach zutrauen, ehrt mich. Dass ich sehr gerne Bürgermeister in Bartholomä bin, habe ich bereits deutlich gemacht. Dass ich hier in einer der schönsten und lebendigsten Gemeinden dieses Amt auch sehr gerne ausübe, spüren die, die es erkennen. Dass derzeit viele wichtige Entwicklungen in Bartholomä anstehen, die ich gerne weiterhin begleiten will, ist ein weiterer Grund. Vor allem aber habe ich sehr dankbar und verantwortlich das jüngst durch die Bartholomäerinnen und Bartholomäer gegebene Vertrauen in der Bürgermeisterwahl angenommen", so Thomas Kuhn wörtlich. Mit diesem Vertrauen wolle er auch weiterhin sehr verantwortungsvoll in Bartholomä sein Amt versehen.

Interessenten für die Bürgermeisterwahl können sich bis Mittwoch, 20. September, 18 Uhr, bewerben. David Wagner

Zurück zur Übersicht: Bartholomä

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare