Viel Applaus bei Maifeier in Bartholomä

+
Der Maibaum in Bartholomä in voller Pracht.

Das letzte Fest am Maibaum gab's 2019, nun durfte in Bartholomä endlich wieder gemeinsam gefeiert werden.

Bartholomä. Zwei Jahre lang hatte es so etwas nicht mehr gegeben. Denn die letzte Feier am Maibaum hatte es 2019 gegeben. Bis jetzt. Denn zur Freude vieler Bartholomäer durfte in diesem Jahr wieder gemeinsam unterm Maibaum gefeiert werden.

Mit dem Musikstück „Alpengruß“ stimmte der Musikverein Bartholomä die Besucher feierlich ein. Bürgermeister Thomas Kuhn begrüßte neben allen Bürgerinnen und Bürger vor allem die aktiven Musiker des Musikvereins unter Leitung von Hansi Zeller. Der Bürgermeister bedankte sich anschließend bei allen ehrenamtlich engagierten Frauen und Männer, die den Maibaum „mit großem Aufwand so herrlich gestaltet“ haben. Allen Helferinnen und Helfern wurde langanhaltender Applaus gespendet.

Aus aktuellem Anlass stimmte der Musikverein im Anschluss an Kuhns Dankesrede die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“ an. Um mit dem Erlös mitzuhelfen, die Not der Ukraine zu lindern, verkauften Eltern der Kinder im Kindergarten „Fantadu“ im Anschluss an die Feier selber bemalte „Friedensfliesen“.

Der Musikverein unterhielt mit beschwingter Blasmusik alle Anwesenden, so fand die schöne Maifeier einen offiziellen und würdigen Ausklang. Der beginnende Wonnemonat Mai wurde anschließend noch gebührend in der Küferstube gefeiert.

Der Maibaum in Bartholomä in voller Pracht.

Zurück zur Übersicht: Bartholomä

Mehr zum Thema

Kommentare