Mitreden, mitdiskutieren: Podiumsdiskussion am 13. Juni zur Zukunft der Kliniken im Ostalbkreis

+
Der Vorstand der Kliniken Ostalb (v.l.): Sylvia Pansow, Prof. Ulrich Solzbach (Vorsitzender) und Thomas Schneider,
  • schließen

Klinik-Vorstand stellt sich Fragen der Redaktion und der Bürger. Große Diskussion im Park am Bahndamm in Böbingen. Eintritt frei.

Böbingen. Die Gmünder Tagespost und die Schwäbische Post laden am 13. Juni, 18.30 Uhr, zur großen Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kliniken im Ostalbkreis ein. Der komplette Vorstand der Kliniken Ostalb, Prof. Ulrich Solzbach (Vorsitzender), Thomas Schneider (Finanzen) und Sylvia Pansow (Personal) stehen im Park am alten Bahndamm in Böbingen den Redaktionsleitern Jürgen Steck und Michael Länge Rede und Antwort. Auch die Leserinnen und Leser können sich beteiligen und im Vorfeld oder am Abend ihre Fragen stellen.

Bürger können mitreden

Dieses Thema treibt aktuell die Bürger und Politiker um: Was wird aus den Kliniken im Ostalbkreis? Momentan liegen mehrere Handlungsvarianten auf dem Tisch. Dabei zeichnet sich ab, dass eine Beibehaltung der drei Klinikstandorte, wie es sie aktuell in Aalen, Ellwangen und Mutlangen gibt, immer unwahrscheinlicher wird. In der Diskussion ist eine Reduzierung von drei auf zwei Klinikstandorte. Zur Debatte steht zum einen, die Kliniken in Aalen und Ellwangen in einem Neubau zusammenzuführen. Gleichzeitig würde das Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd als Standort weiter betrieben, jedoch mit weniger Betten als bisher und strukturell neu entwickelt. Eine zweite Alternative sieht vor, dass die Häuser in Schwäbisch Gmünd und Aalen zu einem großen, neu gebauten Regionalversorgungskrankenhaus zusammengelegt werden. Dabei bliebe die Ellwanger St. Anna-Virngrund-Klinik als Haus der Basis- und Grundversorgung bestehen.

Um die Wege für die Bürgerinnen und Bürger aus dem Ostalbkreis zu der Podiumsdiskussion nicht allzu lang werden zu lassen, findet das Gespräch fast in der Mitte des Ostalbkreises, im Park am alten Bahndamm in Böbingen (Parkplatz Brunnenhaldestraße 16, 73560 Böbingen), statt. Bürgermeister Jürgen Stempfle stellte sich spontan als Gastgeber zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenlos. Unsere Zeitung wird die Diskussion aufzeichnen und im Anschluss auf YouTube und unserer Homepage ausstrahlen.

Interessierte können ihre Fragen an den Klinik-Vorstand bereits im Vorfeld stellen. Was brennt Ihnen auf den Nägeln? Was möchten Sie von der Expertin und den Experten wissen? Fragen bitte bis zum 10. Juni an: l.reckermann@sdz-medien.de, Stichwort: Klinik.

Zehn Tage nach der Diskussion kommt übrigens der Lenkungsausschuss zusammen. Für den 23. Juni ist eine Sitzung des Gremiums geplant. Am 9. Juli gehen Kreistag und Verwaltungsrat in Klausur. Und für den 12. Juli ist eine Sitzung des Verwaltungsrates anberaumt, eine Sitzung, in der der Landrat einen Beschlussvorschlag einbringen wird.

Termin: Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kliniken Ostalb, 13. Juni, 18.30 Uhr, Park am Bahndamm in Böbingen, Eintritt frei. Fragen im Vorfeld an l.reckermann@sdz-medien.de.

Mehr zum Thema: Dossier Kliniken Ostalb

Ostalb-Klinikum in Aalen, Stauferklinikum in Mutlangen und Virngrundklinik: Die Zukunft der KlinikenÌÌ im Ostalbkreis beschäftigt die Politiker im Landkreis.

Zurück zur Übersicht: Böbingen

Mehr zum Thema

Kommentare