Sachschaden von mehreren tausend Euro nach Unfallfahrt eines 54-Jährigen in Böbingen

+
Symbolbild

Betroffene Verkehrsteilnehmer sollen sich bei der Polizei melden.

Böbingen. Ein 54-jähriger Autofahrer verursacht am Montagnachmittag mehrere Verkehrsunfälle mit Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann gegen 16.25 Uhr mit seinem Opel auf der Dr.-Schneider-Straße auf den stehenden Suzuki einer 53-Jährigen auf. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß in Richtung Kollmannstraße davon. An der Einmündung Kollmannstraße / Langer Weg holte die 53-Jährige den Opel ein und sprach den Unfallverursacher an. Ohne zu reagieren fuhr dieser demnach auf der Römerstraße weiter, wo er an der Einmündung zur Pfarrer-Heim-Straße einem Radfahrer die Vorfahrt nahm. Beim Einbiegen fuhr der 54-Jährige laut Polizeibericht mit seinem Fahrzeug gegen einen Zaun und prallte anschließend im Bereich der Einmündung Silcherstraße frontal gegen den entgegenkommenden Audi einer 43-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme wurden bei dem 54-Jährigen gesundheitliche Probleme festgestellt, die nach Polizeiangaben vermutlich dessen Fahrverhalten verursachten. Weitere Verkehrsteilnehmer, die von dem 54-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Nummer (07171) 3580 in Verbindung zu setzen. Da am Fahrzeug des 54-Jährigen weitere Unfallspuren festgestellt wurden, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er auf seiner Fahrt noch weitere Fahrzeuge beschädigt hat.

Zurück zur Übersicht: Böbingen

Mehr zum Thema

Kommentare