Sieben neue Bauplätze in Böbingen?

+
Der Bebauungsplan "Weidle Ost" sieht laut Gemeindeverwaltung sieben Bauplätze vor. Auf zwei Baugrundstücken sei eine Bebauung mit Doppelhäusern denkbar.
  • schließen

Gremium befasst sich am kommenden Montag erneut mit dem Baugebiet „Weidle Ost“.

Böbingen. Der Gemeinderat Böbingen beschäftigt sich am Montag, 28. März, ab 18.30 im Bürgersaal des Rathauses erneut mit dem Bebauungsplan „Weidle Ost“. Der Aufstellungsbeschluss wurde Ende 2020 gefasst.

Die Herausforderung dabei: Neben dem Plangebiet liegt eine Hofstelle, an der seit Jahren keine Tiere mehr gehalten würden, heißt es in der Sitzungsvorlage. Allerdings habe der Eigentümer ein Recht auf Tierhaltung aufgrund der Ursprungsgenehmigung aus den 1960er-Jahren. Durch eine Tierhaltung würden Gerüche hervorgerufen, die eine Bebauung grundsätzlich einschränken könnten, so die Sitzungsvorlage weiter. „Ein immissionsschutzrechtliches Gutachten kam zum Ergebnis, dass angrenzende Bereiche westlich der Hofstelle Gratwohlweg 41 und das Gemeindegrundstück südlich des Gratwohlweges in großen Teilen aktuell nicht bebaut werden können.“

Eigentümer entgegengekommen

Der Gemeinderat sei dem Eigentümer der Hofstelle entgegengekommen und habe beschlossen, den Rechbergweg nur „einzeilig“ zu bebauen. Das Grundstück südlich des Gratwohlweges werde im Bebauungsplanverfahren nicht weiter berücksichtigt. Der zukünftige Geltungsbereich soll daher in deutlich reduzierter Form zur Ausführung kommen, so die Verwaltung.

Der Gemeinderat fasste auf dieser Grundlage im Januar erneut den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Weidle-Ost“. Der Bebauungsplan sehe sieben Bauplätze vor. Auf zwei Baugrundstücken sei eine Bebauung mit Doppelhäusern denkbar. Grundsätzlich seien die Bauplätze mit einer geringeren Fläche geplant, jedoch könnten Einfamilienhäuser mit Doppelgarage untergebracht werden. Dies würde auch klar in Richtung klimafreundlichen Bauens gehen, da die Flächenausnutzung hier optimal ist, heißt es in der Vorlage.

Ein weiteres Thema der Sitzung ist die europaweite Ausschreibung für ein neues Löschfahrzeug für die Böbinger Feuerwehr. 

Zurück zur Übersicht: Böbingen

Mehr zum Thema

Kommentare