Unterstützung für den Tunnel

  • Weitere
    schließen

Gräßle und Bückner wollen sich für Böbingen einsetzen.

Böbingen. "Wir werden uns mit aller Kraft für einen Tunnel als einzig richtige Ausbaulösung für die B 29 einsetzen." Das sagten die CDU-Kandidatin für den Bundestag, Dr. Inge Gräßle, und der CDU-Kandidat für den Landtag, Tim Bückner, im Gespräch mit Böbingens Bürgermeister Jürgen Stempfle und dem CDU-Ortsvorsitzenden Thomas Schumacher. Beide Kandidierenden hoben hervor, dass der Ausbau der B 29 für die ganze Region eine beträchtliche Verbesserung bedeute, die sich auch für Böbingen selbst niederschlagen müsse. Es handle sich um eine "Jahrhundertentscheidung", die Entwicklungschancen für die Gemeinde bedeute, wenn der Tunnel kommt. Beide sicherten der Gemeinde zu, sich auf Bundes- und Landesebene für den Tunnel einzusetzen. Die höheren Kosten müssten zu den Vorteilen ins Verhältnis gesetzt werden.

Zurück zur Übersicht: Böbingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL