„1+“ für musizierende Eltern, Lehrer und Schüler

+
Eltern, Schüler und Lehrer musizieren auf hohem Niveau im Böbinger Bürgersaal.

Anspruchsvolles Programm unter der Leitung der Lehrerin und Konzertpianistin Brigitte Wenke in Böbingen.

Böbingen. Eine beeindruckende Leistungsschau der musikalischen Ausbildung durften die Besucher vor Kurzem im Bürgersaal des Rathauses zu Böbingen erleben. Die Musikschule Rosenstein präsentierte unter der Leitung der Lehrerin und Konzertpianistin Brigitte Wenke ein anspruchsvolles Programm.

Das Format dieser ganzheitlichen Präsentation des aktuellen Ausbildungsstands ermöglicht besonders farbenfrohe und in mehrerlei Hinsicht abwechslungsreiche Konzerte. Das musikalische Wirken der Lernenden stand zentral im Vordergrund und reichte von Klavier solo bis zum sechshändigen Spiel am Konzertflügel. Das gezeigte technische und musikalische Niveau ließ das zahlreich erschienene Publikum freudig erstaunen.

Brigitte Wenke gelang es einmal mehr das Programm durch zusätzliche Beiträge bunt zu gestalten. Ute Ruth-Geiger am Kontrabass erfreute das Publikum ebenso wie Linus Weller mit seinen Gesangsdarbietungen, die von Brigitte Wenke niveauvoll begleitet wurden. Den Abschluss machten Susanne Thier und Brigitte Wenke mit zwei rasanten ungarischen Tänzen von Johannes Brahms.

Ein begeistertes Publikum wurde schließlich in das erste Adventswochenende entlassen. August Freudenreich brachte es als Gastredner auf den Punkt und gab dem Abend und seinen Mitwirkenden die Note „1 Plus“. Ein tolles Lob und Ansporn zugleich für die weitere musikalische Arbeit an der Musikschule Rosenstein.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare