Heubach wandert wieder 40 Kilometer

+
Heubach wandert

Organisatoren des Vereins Klabusterbeerenbande freuen sich auf Samstag, 3. September. Jetzt anmelden

Heubach. Mittwochabend in Heubach: Während die meisten noch die Abkühlung im Freibad genießen oder den heimischen Garten aufsuchen, qualmen bei neun jungen Männern die Köpfe. Wie jede Woche treffen sich die Organisatoren des Laufevents „Heubach wandert“, um die Veranstaltung am Samstag, 3. September, nach der Premiere im Jahr 2021 zu einem Highlight für die Region zu machen.

Aus der kleinen Idee eine regionale Laufveranstaltung für Jedermann anzubieten, entstand ein Event mit 250 Läuferinnen und Läufern aus dem süddeutschen Raum und der Schweiz. Die Teilnehmenden, der Gewerbe- und Handelsverein Heubach, verschiedene  Unternehmen der Region und nicht zuletzt das Heubacher Rathaus hatten 2021 nur lobende Worte, berichten die Organisatoren.

„Alle grundsätzlichen Vorkehrungen sind abgeschlossen, nun folgen die Details“ berichtet Alexander Steidle, Vorsitzender des hierfür extra gegründeten Vereins Klabusterbeerenbande. Er ergänzt: „Der Spirit ist riesig. Ob persönlich in Heubach, per Online-Kontakt oder über Dritte, das Ereignis ist wieder eines der großen Themen. Das freut uns als Organisatoren natürlich sehr, eine schönere Motivation könnte es nicht geben“.

„Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmenden ihre eigene Challenge angehen und mit Hilfe eines tollen Veranstaltungsrahmen am Ende des Tages gerne auf den eigenen Weg zurückblicken. Ganz egal, ob das Ziel an der SAV-Hütte erreicht wird oder nicht“, so Philipp Steile, stellvertretender Vorsitzender. Schon heute ist bekannt, dass die Strecke einen neuen Verlauf haben wird. Sie führt über die Hochfläche der Ostalb. Start und Ziel bleiben der SAV-Hütte erhalten. Auch wird es erstmalig die Möglichkeit geben , die 40 Kilometer Strecke recht spontan durch weitere zehn Kilometer zu verlängern und somit die persönliche Herausforderung zu steigern.

„Das Tolle an dem Event ist, dass vom Supersportler bis zum Hobby-Spaziergänger jeder willkommen ist. Ich habe immer noch höchsten Respekt vor jedem einzelnen Finisher, insbesondere vor einem 78-jährigen Teilnehmer“, berichtet Silke Wildau, eine der geladenen Läuferinnen. Sie hatte mit einem Frauenteam die 40 Kilometer in eigens produzierter Laufbekleidung bestritten. Alexander Steidle ergänzt: „Das sind die Geschichten, für die wir das Ganze machen. Ziel ist es nicht, kommerziell zu agieren. Viel mehr spornt es uns an, wenn Läufer sich am Ende in den Armen liegen und knapp ein Jahr später immer noch von ihren Erlebnissen schwärmen“. Ohne groß Werbung für die Veranstaltung zu machen, seien bereits über 220 Teilnehmer angemeldet, davon auch viele Widerholungstäter. Spätestens bei 350 Anmeldungen werden die Tore geschlossen.

Wer Interesse hat, „Heubach wandert“ mitzuerleben sollte über die Homepage http://heubach-wandert.de Tickets sichern.

Die Veranstaltung wird am Samstag, 3. September, ab 8 Uhr ausgetragen. Im Ticketpreis von 21 Euro ist die Verpflegung während des Laufes enthalten.

Heubach wandert

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare