Dank an Brütting

Nach zehn Jahren geht der Heubacher Schultes als OB nach Aalen.

Heubach. Doch, es gab Skepsis am Anfang. Damals im Jahr 2011, als ein 28-Jähriger namens Frederick Brütting Bürgermeister der Stadt Heubach werden wollte. „Der kommt mitm Fahrrad und hat koi Krawatt“, zitiert Landrat Dr. Joachim Bläse am 24. September bei der Verabschiedung Brüttings in der Heubacher Stadthalle einen Zeitgenossen.

Dass diese Skepsis nach neun Jahren Amtszeit Anerkennung, Wertschätzung und Dankbarkeit gewichen ist, das ist den Beiträgen anzumerken. Sich für andere einzusetzen, so Bläse, ziehe sich wie ein roter Faden durch Brüttings Lebenslauf. In Heubach habe er in seiner Amtszeit „Außerordentliches bewegt“.

Frederick Brütting dankt den Gemeinde- und Ortschaftsräten für die Zusammenarbeit, die Sitzungen seien „bestimmt ein gutes Training“ für die sieben Teilorte in Aalen. Dankende Worte richtet er auch an die Feuerwehr sowie an die „tollen Amtsleiter und das starke Team im Rathaus für zehn wunderbare Jahre“. Drei große Themen habe es gegeben in seiner Amtszeit, meinte er : den Strukturwandel der Wirtschaft, den Klimawandel und die demografische Entwicklung. Heubachs Leitspruch sei „vielfältig, naturverbunden und innovativ“. „Ich denke, das stimmt alles“, bilanzierte er und betonte: „Es war mir eine Ehre, Ihr Bürgermeister sein zu dürfen.“ dav

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

Kommentare