DRK-Bürgermobil fährt wieder

  • Weitere
    schließen

Das DRK-Bürger-Mobil Heubach fährt wieder, der Ehrenamtsdienst nimmt seine Tätigkeit wieder auf. Die Schutzmaßnahmen wegen der Coronasituation sind umfangreich, erfordern ein hohes Maß an Organisation und bedeuten einen finanziellen Mehraufwand. Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, wurde ein Trennschutz zwischen Fahrerraum und Fahrgastraum eingebaut.

Heubach. Das DRK-Bürger-Mobil Heubach fährt wieder, der Ehrenamtsdienst nimmt seine Tätigkeit wieder auf. Die Schutzmaßnahmen wegen der Coronasituation sind umfangreich, erfordern ein hohes Maß an Organisation und bedeuten einen finanziellen Mehraufwand.

Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, wurde ein Trennschutz zwischen Fahrerraum und Fahrgastraum eingebaut. Fahrer schützen sich mit hochwertigen Masken, im Auto werden vor und nach der Fahrt die Abtrennung sowie Teile, die berührt wurden, desinfiziert.

Fahrgäste sitzen hinten und tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung. Da jeweils nur eine Person, es sei denn, zwei Fahrgäste gehören zusammen, mitgenommen werden darf, kann eventuell nicht jeder Fahrtwunsch erfüllt werden. Fahrten zum Arzt, zu Therapeuten oder auch zur Fußpflege haben Priorität.

Anmeldung für alle, die kein Auto haben und die öffentlichen Verkehrsmittel nicht nutzen können, ab Mittwoch, 1. Juli, jeden Werktag von 8.30 Uhr bis 10 Uhr unter der Rufnummer (07173) 913207. Die ersten Fahrten sind am Montag, 6. Juli.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL