Elektrofestival: Heubacher Stellung für 3500 Gäste vorbereiten

+
Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
  • schließen

Zum achten Mal steigt am kommenden Samstag das „Wasser mit Geschmack“. Karten gibt es schon seit Juli keine mehr. Was die Besucher erwartet und was die Heubacher wissen sollten.

Heubach

Radlader transportieren Paletten, Frauen und Männer bemalen Kunstwerke aus Holz und Pappmaché, Arbeiter montieren in luftiger Höhe die Traversen über der Bühne. Trotzdem geht's erstaunlich ruhig zu an diesem Mittwochnachmittag in der Stellung unterm Rosenstein. „Wir haben für alles unsere Spezialisten und jeder weiß, was er tun muss“, sagt Michael Schlenker, einer der Mit-Organisatoren des Elektrofestivals „Wasser mit Geschmack“ (WMG). Können sie es also noch, nach zwei Jahren Zwangspause? Michael Schlenker lacht und sagt: „Das sehen wir am Samstag.“

Zum achten Mal steigt das WMG am kommenden Samstag, 27. August, von 12 Uhr bis 1 Uhr nachts in Heubach. Wie zuletzt vor der Corona-Pause 2019, erwarten die Veranstalter 3500 Besucher. „Das ist die oberste Grenze dessen, was an dieser Location vertretbar ist“, meint Michael Schlenker. Im Juli war das Festival bereits ausverkauft.

Trotz der großen Nachfrage und der dreijährigen Pause war das Ticketkontingent limitiert: „Der familiäre Charakter des Events, auf dem gefühlt jeder jeden kennt, soll unbedingt bestehen bleiben, auch wenn mehr Tickets verkauft werden könnten. Heubach ist eine kleine Stadt, in der man sich kennt und schätzt, das soll auch auf dem Festival so sein“, meint Matthias Kiwus, verantwortlich für das Ticketing.

Die Geschichte

2012 gab es eine private Gartenparty mit gut 250 Leuten. 2014 stieg das Event noch einmal auf Omas Obstwiese – da wollten 700 Menschen dabei sein. Da war die Kapazitätsgrenze erreicht. Die Stadt Heubach hat den jungen Festival-Machern damals angeboten, in die Stellung umzuziehen, wobei sich die Besucherzahl mittlerweile bei 3500 eingependelt hat.

Übrigens: Der Name „Wasser mit Geschmack hat nichts mit Schnaps zu tun. Bei dem Festival gilt Branntwein-Verbot.

Vereine und Ehrenamtliche

Seit den Anfangstagen des Festivals schaffen die Organisatoren eine ganz eigene Atmosphäre mit selbstgebastelten und bemalten Kunstwerken, die mit dem jeweiligen Motto in Verbindung stehen. Wer in diesem Jahr übers Gelände streift, sieht Alienköpfe, Kometen, Raumschiffe. „Nova – Aufbruch zu Neuem“, unter der Devise erwarte die Besucher eine mysteriöse Weltraumlandschaft, in der es viel zu entdecken gibt, so Chen Hen Mai, verantwortlich für das Dekorationskonzept.

Dazu kommt, dass es zwar auch externe Dienstleister und Experten braucht, etwa für die Bühne oder die Tontechnik. Dennoch sind sowohl in der Vorbereitung als auch am Festivaltag rund 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus regionalen Vereinen am Start.

Michael Schlenker zählt die Beteiligten auf: Der 1. Heubacher Handballverein, die Jugendinitiative Lautern, die Pfadfinder Heubach, das Judozentrum Heubach, die Mögglauer Remsgöckel und der TV Mögglingen und natürlich die „Freunde mit Geschmack“, der Kunstverein, der sich 2018 im Umfeld der Organisatoren des WMG gegründet hatte.

Parkplätze und Verkehr

Ausgeschilderte Parkplätze stehen laut den Veranstaltern etwa bei den Firmen Susa und Triumph und am Rathaus zur Verfügung. Diese würden von Einweisern und Sicherheitskräften überwacht. Zahlreiche Ordner sollen bereits ab Freitagnachmittag dafür sorgen, dass sich jeder an das Verkehrskonzept hält.

Pendelbus vom „Stock“

Wichtig für alle Wanderer: Die Durchfahrt zum Wanderparkplatz Rosenstein ist am Festivaltag selbst nicht möglich. Dafür sei eigens ein Pendelbus vom Parkplatz „Am Stock“, am Ende der Bartholomäer Steige, durch die Firma Grötzinger eingerichtet. Der Bus fahre zwischen 11 und 17 Uhr nach Bedarf.

Lärmschutz

„Wir haben wieder eng mit der Stadt und den verantwortlichen Technikern zusammengearbeitet, um eine etwaige Lärmbelästigung auf ein Minimum zu reduzieren“, betont Michael Schlenker. Schluss sei in der Nacht auf Sonntag um 1 Uhr. Pendelbusse sollen dann für eine schnelle Leerung des Geländes sorgen. Die beiden Zufahrtsstraßen Fritz-Spießhofer-Straße sowie die Alte Steige werden nach Angaben der Organisatoren noch in der Nacht des Festivals zum Sonntag gereinigt.

Mehr Bilder vom Aufbau finden Sie online auf www.tagespost.de.

Das „Wasser mit Geschmack“-Festival

Im Jahr 2012 entstand das Festival aus einer privaten Gartenparty heraus, 2015 zogen die Organisatoren in die Stellung unterm Rosenstein um.

Das Festival steigt in diesem Jahr am Samstag, 27. August, von 12 Uhr bis 1 Uhr nachts.

Nach Angaben der Veranstalter laden über 20 international renommierte Künstlerinnen und Künstler ein, um zu House-, Disco- und Techno-Musik vor drei Bühnen das Tanzbein zu schwingen.⋌dav

Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
Die Aufbauarbeiten fürs "Wasser mit Geschmack" in der Stellung laufen auf Hochtouren.
Schon am Samstag nach „Kidstown“ haben die „Freunde mit Geschmack“ ihr Bastelzelt für die Deko-Kunstwerken aufgebaut.
Die Vorbereitungen fürs „Wasser mit Geschmack“-Festival in der Stellung laufen seit Anfang der Woche auf Hochtouren. Die Organisatoren erwarten 3500 Freunde der elektronischen Musik. Fotos: dav
„Nova – Aufbruch zu Neuem“, unter diesem Motto erwartet die Besucher eine mysteriöse Weltraumlandschaft.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Kommentare