Firma MHG plant Neubau in Heubach

+
Der Bebauungsplan "Erlen" an der Mögglinger Straße nach der zweiten Änderung. Im schwarz gestrichelten Geltungsbereich links unten, zwischen Freibad und Tennisanlagen, der Bereich an dem MHG bauen will.
  • schließen

Wegen des Projekts muss der Gemeinderat den Bebauungsplan des neuen Gewerbegebietes ändern.

Heubach. Die Firma MHG plant im neuen Heubacher Gewerbegebiet „Erlen“ an der Mögglinger Straße einen Neubau. Der Gemeinderat Heubach beschäftigte sich am Dienstag mit dem Thema, weil dazu eine Änderung des Bebauungsplans notwendig wurde.

Wie Ingenieur Harald Wahl erläuterte, war in dem Bereich zwischen der alten Tennishalle und dem Freibad eigentlich Platz für mehrere kleinere Gewerbeeinheiten und vor allem die zentrale Erschließungsstraße mit einer großen Wendeschleife vorgesehen gewesen. Um das Vorhaben der MHG zu ermöglichen, müsse der Bebauungsplan geändert und ein größeres, zusammenhängendes Baufeld gebildet werden. Die größte Veränderung sei sicher, so Wahl, dass es dann für Lastwagen keine so bequeme, große Wendeplatte mehr geben könne. Die eingeplanten Straßen- und Parkplatzflächen reichten aber zum Rangieren und Wenden. Der MHG-Lastverkehr solle ohnehin über eine neu zu bauende Brücke über den Klotzbach geführt werden.

Martin Kelbaß wollte wissen, ob die rund 34 Firmenparkplätze, ähnlich wie bei „allnatura“, auch von der Öffentlichkeit genutzt werden könnten und wer bei einem Unfall hafte. Harald Wahl sagte, er gehe davon aus, dass dies, wie auf Privatgeländen üblichn mit einem Schild „Parken auf eigene Gefahr“ geregelt werde. Die Parkplätze seien jedenfalls nicht umzäunt und über die Mögglinger Straße und die Erschließungsstraße „In den Eiswiesen“ anfahrbar.

Frank Schührer erkundigte sich nach der Höhe des Gebäudes. Harald Wahl betonte, dass das Gebäude so geplant werde, dass laut Bebauungsplan „noch Luft nach oben“ wäre. Erlaubt wären demnach elf Meter Gebäudehöhe, geplant seien etwa 8,5 Meter. Und zum Freibad hin sollen Bäume und Hecken gepflanzt werden.

Bei eine Enthaltung von Gerhard Kuhn beschloss der Gemeinderat die Änderung des Bebauungsplans. Die Verwaltung ist nun beauftragt, den Plan öffentlich auszulegen und Anregungen und Bedenken einzuholen. 

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

Kommentare