Jörg Pfisterer bewirbt sich in Heubach

+
Jörg Pfisterer bewirbt sich in Heubach.
  • schließen

42-jähriger Gutachter aus Bettringen ist der dritte Kandidat.

Heubach. Ein dritter Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Heubach am Sonntag, 17. Oktober, steht fest. Wie Anke Haas vom Ordnungsamt bestätigt, hat Jörg Pfisterer am Donnerstag seine Bewerbung abgegeben.

Im Gespräch mit der Gmünder Tagespost stellt sich der Kandidat vor. Er ist 42 Jahre alt, geboren in Schwäbisch Gmünd, aufgewachsen und wohnhaft in Bettringen. Jörg Pfisterer ist seit 20 Jahren verheiratet und „stolzer Vater“ von vier Kindern, die 18, 16, 13 und acht Jahre alt sind.

Beruflich habe er zunächst eine Ausbildung als staatlich examinierter Krankenpfleger absolviert und in der zentralen Notaufnahme im Krankenhaus Mutlangen gearbeitet. „Ich war hier über Jahre federführend als Mentor und Praxisanleiter für die qualifizierte Einarbeitung neuer Mitarbeiter zuständig“, sagt Pfisterer. Außerdem habe er beim staatlichen Examen der Krankenpflegschülerinnen und -schüler den praktischen Teil der Prüfung abgenommen. Nun arbeite er seit 13 Jahren beim Medizinischen Dienst Baden-Württemberg als Gutachter für die Pflegeversicherung. Nebenberuflich habe er sich zum Auditor im Qualitätsmanagement weitergebildet, da Zahlen und analytisches Denken zunehmend seinen Interessenschwerpunkt bildeten. „Genau deshalb engagiere ich mich auch als Vorstand in der Freien Waldorfschule Schwäbisch Gmünd. Arbeitssicherheit, Mitarbeiterverträge, Haushaltsplanung und wirtschaftliches Führen sind Teil dieser Arbeit. Genauso wie das Repräsentieren der Schulgemeinschaft gegenüber unseren Partnern, der Stadt Schwäbisch Gmünd und anderen Institutionen“, so Pfisterer.

Er sei „engagiertes Mitglied“ der römisch-katholischen Gemeinde in Bettringen und als Kommunionhelfer und Lektor tätig.

Warum will er sich als Bürgermeister bewerben? „Für mich ist nun der richtige Zeitpunkt, einen weiteren Schritt zu tun. Meine Kinder sind alt genug und brauchen keine dauernde Anwesenheit von beiden Eltern mehr.“ Er sei persönlich mitten im Leben und stelle sich bewusst der Herausforderung für die Bürgerinnen und Bürger in Heubach da zu sein, die Stadt Heubach zu vertreten und zu leiten, so Pfisterer.

Er stehe für eine Politik der offenen Türen, ein Miteinander auf Augenhöhe, Durchsetzungsvermögen, offene, aufrichtige und ehrliche Kommunikation, Zuverlässigkeit und Transparenz und Überparteilichkeit sowie 100-prozentiges Engagement für die Bürgerinnen und Bürger und seine Arbeit.

Wichtige Themen seien für ihn Zukunftssicherheit, soziales Engagement, eine starke regionale Wirtschaft und sichere Arbeitsplätze, solide Finanzen und wirtschaftliche Stabilität, eine starke Gemeinde und Gemeinschaft in allen Stadtteilen, starke, umfassende Kinder- und Jugendarbeit sowie Betreuungsangebote, eine aktive Integration ins Gemeindeleben aller Gemeindegruppen und Altersgruppen, die Unternehmen und Vereine der Stadt Heubach, Diversität, ressourcen- und umweltschonende Politik und ein nachhaltiges Wachstum der Stadt Heubach. David Wagner

Kontakt zum Kandidaten: E-Mail: joerg@familiepfisterer.de.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare