Kleidung für die Menschen auf Lesbos

  • Weitere
    schließen

AK Asyl und evangelische Kirche organisieren Aktionen in Heubach und Schwäbisch Gmünd.

Heubach. Unabhängig von der Corona-Pandemie leiden Menschen auf der Welt unter ganz anderen, elementaren Nöten. Da sind etwa die Menschen in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln, vor allem auf Lesbos. Es fehlt an warmer Kleidung. Der AK Asyl in Schwäbisch Gmünd organisiert daher eine Kleidersammlung, die die evangelische Kirche in Heubach gerne unterstützen möchte: Am Donnerstag, 3., und am Freitag, 4. Dezember, können zwischen 16 und 18 Uhr gut erhaltene Kleidungsstücke und Schuhe im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße abgegeben werden. Benötigt wird nur Kleidung für Männer und zwar Hosen, Oberteile und Jacken für Männer in Größe M/50 und Schuhe in Größe 42 und 43.

Am einfachsten ist es, alles gut vorsortiert mitzubringen, das erleichtert den Helfenden, anschließend die Spenden rasch weiterleiten zu können. Außerdem wird um Geldspenden gebeten; diese werden zum Kauf von Unterwäsche und Hygieneartikeln sowie zur Finanzierung des Transports gebraucht. Auch in Schwäbisch Gmünd wird gesammelt: Dort werden am Samstag, 5. Dezember, von 9 bis 14 Uhr auf dem Gelände der a.l.s.o. in der Goethestraße 65 Spenden entgegengenommen.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL