Mann verprügelt Lebensgefährtin

  • Weitere
    schließen

Ein 38-jähriger Mann hat am Sonntag seine Lebensgefährtin krankenhausreif geschlagen. Wie die Polizei berichtet, habe der Mann die Frau "nicht unerheblich verletzt", weswegen sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Was war passiert?

Heubach. Ein 38-jähriger Mann hat am Sonntag seine Lebensgefährtin krankenhausreif geschlagen. Wie die Polizei berichtet, habe der Mann die Frau "nicht unerheblich verletzt", weswegen sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Was war passiert? Dem Polizeibericht zufolge, war es in einer Wohnung in der Gmünder Straße bereits am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr zu einem gewalttätigen Übergriff gekommen. Demnach habe der 38-Jährige seine 42 Jahre alte Lebensgefährtin mit Fäusten und Füßen traktiert, woraufhin die hinzugerufenen Beamten gegen den Mann einen Wohnungsverweis aussprachen. Gegen 20.40 Uhr musste die Polizei erneut zu der Wohnung in die Gmünder Straße ausrücken. Als die Beamten eintrafen, habe sich der Mann "aggressiv und aufbrausend" verhalten, weshalb er in Gewahrsam genommen werden sollte. Gegen diese Maßnahme setzte sich der 38-Jährige heftig zur Wehr. Er beleidigte die Ordnungshüter und trat mit beiden Beinen in Richtung Gesicht eines Polizeibeamten, der anschließend zur Notfallbehandlung in die Klinik eingeliefert werden musste.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL