Pieks für den Raum Rosenstein

  • Weitere
    schließen
+
Heubachs Bürgermeister Frederick Brütting (l.) spricht mit einer Frau, die soeben geimpft wurde. Dabei sind die Bürgermeister Adrian Schlenker, Peter Lang und Jürgen Stempfle, Organisatorin Frauke Helmle, Mitarbeiter der Stadt und des Roten Kreuzes.
  • schließen

Die erste Impfstraße in der Heubacher Stadthalle geht am Mittwoch an den Start. Insgesamt rund 450 Impfdosen stehen bereit. Welche Schritte die Impfwilligen dabei durchlaufen müssen.

Heubach

Das erste Impfzentrum in der Stadthalle in Heubach ging an diesem Mittwoch an den Start. Dabei wurden die ersten Patienten mit dem Impfstoff Biontech gegen das Coronavirus geimpft. Heubachs Bürgermeister Frederick Brütting ist froh darüber, dass es gut funktioniert. "Wir haben alles blind organisiert und bis jetzt läuft es sehr gut", sagt er. Zuerst werden die über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürger aus Heubach geimpft, "bis es dann mit den Bürgern aus den Verwaltungsgemeinden weiter geht", sagt Brütting. Bis Samstag sollen die Heubacher geimpft sein.

Im Einsatz sind die mobilen Impfteams, die zuvor auch schon in den Pflegeeinrichtungen im Ostalbkreis eingesetzt wurden. "Wir haben entschieden, dass diese auch hier zum Einsatz kommen", sagt der Bürgermeister. Doch die Frau der Stunde sei Frauke Helmle vom Heubacher Familienbüro. Sie kümmert sich um die Organisation und darum, dass alles funktioniert. Sie hat auch die Zahlen, wie viel Impfstoff denn wirklich zur Verfügung steht.

Für die Heubacher Bürgerinnen und Bürger stehen "insgesamt 250 Impfdosen von Biotech zur Verfügung", sagt Frauke Helmle. Doch in der Stadthalle sollen nicht nur die Heubacher geimpft werden, sondern im Anschluss auch Senioren aus den anderen Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein. Das heißt: 30 Impfdosen für Bartholomä, für Heuchlingen stehen rund 30 Impfdosen bereit, für Böbingen sind es rund 80 und für Mögglingen rund 60 Impfdosen. Somit stehen zurzeit knapp 450 Impfdosen insgesamt zur Verfügung.

Geimpft werden die Patienten von den mobilen Teams aus dem Ostalbkreis. Im Fünf-Minuten-Takt kommen die Patienten von 9.30 bis 16.30 Uhr dran. "Da wir immer wissen, wie viele Patienten an einem Tag geimpft werden, haben wir auch immer nur diese Anzahl an Impfstoff vorrätig", sagt Helmle. Ein außerplanmäßiger Termin sei daher meist unmöglich. "Wenn die Angeschriebenen bereits geimpft sind, kann es sein, dass eine kleine Lücke entsteht. Daher hoffen wir darauf, dass die Patienten sich melden, wenn sie bereits geimpft wurden", sagt Helmle. In Heuchlingen funktioniere das bereits, sagt Bürgermeister Peter Lang. "Die Patienten haben sich gemeldet und Bescheid gegeben, wenn sie geimpft wurden." Böbingens Bürgermeister Jürgen Stempfle freut sich über das Impfzentrum. Für ihn ist es wichtig, dass das alles schnell organisiert und durchgesetzt wird. "Ziel soll es sein, so schnell wie möglich genügend Personen zu impfen", sagt er.

Ablauf in der Impfstraße: Die über 80-Jährigen müssen beim Impfen insgesamt sechs Stationen durchlaufen:

  • Temperatur: Bevor die Patienten überhaupt in die Halle kommen, misst ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes die Temperatur des Patienten. Wenn alles gut ist, geht es weiter zur nächsten Station.
  • Anmeldung: Der Patient zeigt sein Schreiben, dass er zur Impfung zugelassen ist, und wird auf der Liste abgehakt.
  • Aufklärung: In einem großen Bereich werden den Patientinnen und Patienten anhand eines Videos die Risiken und die Wirkstoffe der Impfung erklärt.
  • Arztgespräch: Nach dem Video spricht der impfende Arzt mit dem Impfling und bespricht mit ihm oder ihr den genauen Ablauf, um Risiken zu vermeiden.
  • Impfen: Dann geht es schließlich zum Impfen. Ein Stich und die Impfdosis ist verabreicht.
  • Ruhebereich: Um mögliche Beschwerden rechtzeitig zu erkennen, müssen die Patienten nach der Impfung für 15 Minuten in den Ruhebereich.

Wenn diese Reihenfolge geschafft ist, gibt es die gleiche Abfolge in sechs Wochen nochmal. "Dann ist die Zweitimpfung, am gleichen Ort zur selben Zeit", sagt Frauke Helmle.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL