Rund 300 Fußgänger erobern Albuch

+
Medaillen lockten.
  • schließen

 “Heubach wandert“ begeistert mit atemberaubender Aussicht und erneut sehr guter Organisation .

Heubach

Bereits um 7.20 Uhr zeigte sich am Samstag der Wanderparkplatz auf dem Rosenstein, oberhalb der Stellung, gefüllt mit Fahrzeugen. Die Insassen hatten alle dasselbe Ziel: Die Hütte des Schwäbischen Albvereins. Dort ließen sie sich registrieren und machten sich dann kurz nach acht Uhr auf, um den Albuch per pedes zu erobern.

Das Team von „Heubach wandert“ hätte die Veranstaltung, die heuer zum zweiten Mal ausgerichtet wurde, nicht besser vorbereiten können. Rosa Pfeile, mit Spray auf den Boden gesprüht, machten es unmöglich, die Strecke auf den 40, beziehungsweise 50 Kilometern zu verfehlen. Zwar gab es rund 25 Minuten nach dem Start bei der SAV-Hütte gleich mal einen heftigen Regenguss durch eine Gewitterzelle über Bartholomä, doch die rund 300 Teilnehmer ließen sich nicht entmutigen. Alle Generationen waren unterwegs und ab dem Wirtsberg in Bartholomä war denn auch der Heubacher Bürgermeister Dr. Joy Alemazung mit von der Partie. Gemeinsam mit Stephanie Eßwein (Mutlangen) samt Gatte Steffen und Hund Emil bildete er so eine kleines Bürgermeisterteam.

Am Wirtsberg gab es eine Verpflegungsstation, fleißige Hände sorgten hier dafür, dass sich die Wanderer gut gestärkt weiter aufmachen konnten in Richtung. Gut motivierte und trainierte Läufer, insgesamt 51 an der Zahl, gingen sogar noch die 10-Kilometer-Schleife über die eigentlichen 40 Kilometer hinaus. Wofür es dann am Abend bei der SAV-Hütte im Ziel eine Medaille gab. 179 Teilnehmer bestritten die 40 Kilometer. „Durchnässt aber bester Stimmung“ liefen sie am Ziel ein, beschreibt Mitorganisator Fabien Friedel von der ausrichtenden Klabusterbeerenbande e.V., die sich eigens für dieses Event gegründet hatte.

Nicht nur Heubacher, sondern auch Gäste von außerhalb machten sich auf die Wanderung. Etwa Andreas Lippert aus Wolfsburg, der gemeinsam mit Kumpel Benjamin Warketing aus Heubach bereits im September vergangenen Jahres mit dabei war. „Das ist einfach eine schöne Aktion und diese Region ist einfach herrlich“, beschrieb der Wolfsburger hörbar begeistert.

Witzige Motivationsschilder

Seit Donnerstag hatte das Orga-Team auf der Strecke alles vorbereitet.Auch Motivationsschilder, die zur allgemeinen Erheiterung sorgten. Da gab es etwa zu lesen: „Ich wollte eigentlich nur Brötchen holen …“

Vielleicht die ein oder andere erlaufene Blase am Fuß, aber keine größeren Verletzungen waren zu verzeichnen. Zum Abschluss machten sich Teammitglieder auf die komplette Strecke auf, um dafür zu sorgen, dass auch alle wieder heil zurückkommen. „Alles in Ordnung“, konnte schließlich vermeldet werden. „Wir haben ausschließlich positive Resonanz erhalten. Klar, dass wir da wieder in die Planung gehen, um im kommenden Jahr erneut eine Strecke anzubieten“, kündigt Fabien Friedel an.

Zum Abschluss ließen sich die Wanderer vom Team des Schwäbischen Albvereins an der Hütte noch kulinarisch verwöhnen und zeigten stolz ihre Medaillen vor. Diese waren vor Ort in die Holzmedaille gefräst worden. Dazu gab es noch ein Erinnerungsfoto mit der Zeitangabe, die man für die Strecke benötigt hatte. „Es waren viele Teams und Gruppen, auch von Unternehmen, mit dabei.“

51 meistern 50 Kilometer

Erlebnisse von unterwegs wurden ausgetauscht, es wurde viel gelacht. „Es waren wirklich alle begeistert“, freut sich Friedel. Das ist Motivation genug, um sich wieder ans Planen für 2023 zu machen. Es spricht schließlich für sich, dass von knapp 300 Startern letztlich 179 die 40-Kilometer-Wanderung und 51 Teilnehmer gar die 50 Kilometer erfolgreich absolviert haben. „Hut ab“, gratulierte Friedel.

Hochmotiviert waren rund 300 Teilnehmer am Start bei "Heubach Wandert" am Samstag auf dem Rosenstein.
Bürgermeisterin Stephanie Eßwein von Mutlangen war mit Gatte Steffen und Hund Emil mit dabei.
Kurz nach 8 Uhr ging's für rund 300 Teilnehmer von "Heubach Wandert" los. 51 meisterten 50 Kilometer.
Michael Franzmann begrüßt die Teilnehmer bei "Heubach Wandert" am Samstag auf dem Rosenstein.
Gleich geht's los: Rund 300 Teilnehmer bei "Heubach Wandert" auf dem Rosenstein in den Startlöchern.
Erst anmelden, dann teilnehmen ...
Beste Orientierung ...
Voller Parkplatz am Rosenstein.
Anmeldung bei Silvia Steidle und Sascha Fritz.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Kommentare