Schlüsseldienst und Partyraum

+
Leerstand Heubach
  • schließen

Was sich rund ums Heubacher Rathaus derzeit tut und warum das Jägerhaus nicht umziehen will.

Heubach.Rund ums Heubacher Rathaus ist wieder einiges in Bewegung: Seit Mai war in der Hauptstraße 47, ehemals Emma-Tabakbörse, der „Startpunkt“ untergebracht. Dieser soll als Schnittstelle dienen zwischen der Stadtverwaltung, dem Handel und dem Gewerbe, wie die städtische „Leerstands-Kümmerin“ Simone Schurr erläutert. Auch soll er Anlaufstelle sein für kreative Ideen und zum Austausch. Zudem war das Ziel seitens der Verwaltung, kurzfristig einen Leerstand in der Stadt zu beleben, um ihn dann wieder „gut und repräsentativ in andere Hände zu geben“, so Simone Schurr. Jetzt ist es soweit: Der „Startpunkt“ zieht in den Leerstand in der Hauptstraße 31, ehemals Schlecker-Filiale. Das Gebäude Hauptstraße 47 wird dann im September umgebaut, so dass ab 1. Oktober ein Schuhreparatur- und Schlüsselservice aus Gmünd einziehen kann, informiert Simone Schurr.

Bistro oder Bar

Auch nebenan in dem Gebäude direkt gegenüber des Rathauses tut sich etwas: Seit vergangenen Oktober, als das kroatische Restaurant „Pannonia„ schließen musste, standen diese Räume leer. Wie Simone Schur berichtet, wolle der Besitzer der Immobilie hier nun einen Veranstaltungsraum einrichten, den man für seine Feiern buchen kann. Für den schon länger leerstehenden Teil im Erdgeschoss an der Hauptstraße, ehemals „Espresso Lab“, plane der Eigentümer Gastronomie in Form eines Bistros/Bar.

Apropos Gastronomie: Das Gerücht, dass das „Lamm“ schließe und dafür die Betreiberin des Jägerhauses ihr Restaurant dorthin verlege, kann Simone Schurr nicht bestätigen. Die Pächterin des Jägerhofs, Ursula Wittman, wird auf Nachfrage noch deutlicher: „Ich habe in den letzten Monaten viel Geld und Energie ins Jägerhaus reingesteckt, das sicherlich nicht umsonst gewesen sein sollte. Nein, ich möchte nicht wechseln, mir gefällt es hier sehr gut.“

David Wagner

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare