Sebastian Fritz erwägt Kandidatur in Heubach

+
Sebastian Fritz überlegt, in Heubach zu kandidieren.
  • schließen

Gmünder Stadtrat und Vorsitzender der Fraktion Die Linke traut sich das Amt des Bürgermeister zu.

Heubach. So langsam kommt Bewegung in das Kandidatenkarussell für die Bürgermeisterwahl in Heubach. Nachdem zwei Bewerber ofiziell feststehen, Dr. Joy Asongazoh Alemazung und Helmut Dannecker, hat nun ein dritter Bewerber zumindest sein grundsätzliches Interesse bekundet.

Der Gmünder Stadtrat und Vorsitzender Fraktion Die Linke, Sebastian Fritz, sagt auf Nachfrage, er traue sich das Amt des Heubacher Bürgermeisters auf jeden Fall zu. "Ich hätte da richtig Lust drauf", meint er im Telefonat mit der GT. Derzeit sei er aber noch im Urlaub. Ab nächster Woche wolle er dann ausloten, inwieweit er für seine Kandidatur Unterstützung finden könne. Da wolle er zunächst die Reaktionen ausloten. Denn: "Wer mich kennt, der weiß, wenn ich etwas mache, dann mit aller Entschlossenheit", so Sebastian Fritz.

Ganz wichtig sei ihm in der Kommunalpolitik die überparteiliche Sacharbeit, die alle, von jung bis alt, bei der Entscheidungsfindung einbinde. Wer seine Arbeit im Gmünder Gemeinderat verfolgt habe, könne dies bestätigen, meint Fritz und nennt als Beispiel das Projekt "Lebenswerte Altstadt", dass er, gemeinsam mit anderen, vorangetrieben habe und das der Gemeinderat schließlich einstimmig verabschiedet habe. Ein ähnliches Vorgehen jenseits der Parteipolitik könne er sich sehr gut auch in Heubach vorstellen, meint Sebastian Fritz.

Mehr zum Thema:

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare