Sebastian Fritz tritt nicht in Heubach an

+
Sebastian Fritz

Stadtrat der Linken möchte in Gmünd bleiben.

Heubach.

Aktuell gibt es vier Bewerbungen für die Bürgermeisterwahl in Heubach am Sonntag, 17. Oktober: Dr. Joy A. Alemazung, 46-jähriger Sozialwissenschaftler, wohnhaft in Lindach, Helmut Dannecker, 43-jähriger Notfallsanitäter aus Plüderhausen, Jörg Pfisterer, Gutachter aus Bettringen und zuletzt der 34-jährige Architekt Christian Joswig aus Böbingen.

Bis über das vergangenen Wochenende wollte sich auch der Gmünder Linkenstadtrat Sebastian Fritz entscheiden. Am Montag schreibt Fritz in einer Pressemitteilung: "Meine Überlegungen für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren, haben in den letzten zwei Wochen eine sehr positive Resonanz quer durch die Bürgerschaft erzeugt. In vielen Gesprächen wurden die Herausforderungen, vor denen Heubach steht, benannt und diese anzugehen wäre für mich sehr spannend gewesen. Verbunden mit den vielen erfreulichen Rückmeldungen wurde aber auch deutlich, dass vor allen Dingen viele Gmünder Bürgerinnen und Bürger meine und die Arbeit meiner Fraktion sehr schätzen und sich eine Fortsetzung wünschen. Mir ist die Entscheidung wirklich nicht leicht gefallen, aber letztlich ist Gmünd meine Heimatstadt, die meiner Familie und die des bisherigen politischen Wirkens. Daher werde ich jetzt mit vollem Schwung die Arbeit mit der Fraktion fortsetzen. Ich bedanke mich sehr für die vielen Gespräche mit den Heubacher Bürgerinnen und Bürgern, mit denen ich in Kontakt getreten bin, und wünsche ihnen ein gutes Händchen bei der anstehenden Bürgermeisterwahl."

Bis Montag, 20. September, können sich Bewerberinnen und Bewerber im Rathaus in Heubach zur Kandidatur anmelden.

Das sind die Bewerber

Christian Joswig

Jörg Pfisterer

Helmut Dannecker

Dr. Joy A. Alemazung

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare