"Wasser mit Geschmack" mit vielen Kontrollen

+
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
  • schließen

Die Polizei spricht beim „Wasser mit Geschmack“ von „viel Arbeit und zahlreichen Vergehen“. Die Organisatoren sprechen von einem, trotz Regenwetters, erfolgreichen Festival.

Fotostrecke: das Wasser mit Geschmack 2022

Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Insgesamt bewerten die Veranstalter auch das diesjährige WMG-Festival als Erfolg.
Insgesamt bewerten die Veranstalter auch das diesjährige WMG-Festival als Erfolg. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Wasser mit Geschmack Festival Heubach.
Wasser mit Geschmack Festival Heubach. © Jan-Philipp Strobel
Selbst vom regnerischen Wetter haben sich die Besucherinnen und Besucher nicht den Spaß verderben lassen.
Selbst vom regnerischen Wetter haben sich die Besucherinnen und Besucher nicht den Spaß verderben lassen. © Jan-Philipp Strobel

Heubach

Das achte „Wasser mit Geschmack“ (WMG) stieg am Samstag in der Stellung unterm Rosenstein. Im offiziellen Polizeibericht heißt es dazu, es habe beim Festival „viel Arbeit für die Polizei“ gegeben.

Trotz schlechten Wetters mit teilweise Dauerregen seien etwa 4000 Besucher gekommen. Die Polizei Schwäbisch Gmünd und der Polizeiposten Heubach seien mit zahlreichen Beamten vor Ort gewesen.

„Bereits bei den Vorkontrollen wurden hierbei Verstöße im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes, der Straßenverkehrsordnung und des Strafgesetzbuches festgestellt. Während der Veranstaltung kam es zu Beleidigungen und Widerstand gegenüber den Polizeibeamten durch einen 25-jährigen Mann, zahlreichen Vergehen im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes und einer sexuellen Belästigung“, schreibt die Polizei. Insgesamt habe sie 30 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, vier Verstöße nach dem Strafgesetzbuch, zwei Verstöße nach der Straßenverkehrszulassungsordnung und eine Verkehrsordnungswidrigkeit gezählt.

Nicht den Spaß verderben lassen

Die beiden Mit-Organisatoren Michael Schlenker und Jonas Hägele sagen, sie hätten immer ein sehr gutes Verhältnis zur Polizei gehabt, auch und gerade mit den Kräften vor Ort, und seien immer bereit für eine konstruktive Zusammenarbeit. Allerdings hätten sie den Festivaltag etwas anders wahrgenommen, als er in dem Polizeibericht dargestellt werde. Zum einen sei die Anzahl der Verstöße angesichts von 3500 Besuchern ja verhältnismäßig gering, so die Organisatoren. Zudem enthalte der Polizeibericht inhaltliche Fehler: Das Festival habe nicht um 9 Uhr, sondern um 12 Uhr angefangen. Und es seien nicht 4000, sondern die zugelassenen 3500 Besucher gewesen. Die WMG-Organisatoren seien „immer bereit für eine konstruktive Zusammenarbeit“, betont Michael Schlenker.

Die zuständige Polizeiführerin vom Dienst (PvD) meint dazu auf GT-Nachfrage am Sonntagnachmittag, dass die Vorkontrollen der Polizei in Heubach eben bereits um 9 Uhr begonnen hätten, schon um zu verhindern, dass bestimmt Personen überhaupt aufs Gelände kämen. Die Anzahl der Gäste sei ein geschätzter Wert.

Viel Polizei unterwegs

Wie Festivalteilnehmer berichten, sei die Polizei mit einem vergleichsweise großen Aufgebot vor Ort gewesen. Die ermittelnden Verstöße zeigten ja, dass dies notwendig gewesen sei, so die PvD. Konkreteres zum Einsatzkonzept, zur Anzahl der eingesetzten Polizeikräfte und zur Zusammenarbeit zwischen den Organisatoren und der Polizei war am Sonntag nicht zu erfahren.

Insgesamt jedoch bewerten die Veranstalter auch das diesjährige WMG-Festival als Erfolg. Selbst vom regnerischen Wetter hätten sich die Besucherinnen und Besucher nicht den Spaß verderben lassen. „Die Musik, die Atmosphäre, das hat alles wieder gepasst“, bilanziert Michael Schlenker. Zwar sei nach dem Festival nachts noch viel los gewesen in der Stadt, unter anderem, weil der Pendelbus nicht an der Stellung, sondern unten am Postplatz abgefahren sei. Dank der Aufräum- und Putzaktion direkt nach Festivalende sei davon aber bereits am Sonntag so gut wie nichts mehr zu sehen gewesen.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Kommentare