Kinder erobern ihre Spielstadt unterm Rosenstein

+
Endlich wieder Kidstown: Am Montagmorgen nahmen die 120 Kinder in der Stellung ihre Stadt in Beschlag, betreut von 45 Freiwilligen vom Stadtjugendring.
  • schließen

120 Kinder und 45 Betreuer zwei Wochen bei der Kinderspielstadt in Heubach.

Ferien „Tschüüüüß, Eltern!!!“, riefen die 120 Kinder am Montagmorgen um kurz nach 9 Uhr und damit war die diesjährige „Kidstown“ endgültig eröffnet. Zuvor hatte Bürgermeister Dr. Joy Alemazung in Richtung der Erwachsenen gesagt, er wolle nun hier eigentlich keine Eltern mehr sehen. Erst am Tag der offenen Tür, am Sonntag, 7. August, von 11 bis 17 Uhr, seien Besucherinnen und Besucher wieder gerne gesehen. Bis dahin sind die Kinder in den verschiedenen Betrieben beschäftigt, als Gärtner, Schreiner, Zeitungsredakteure, Rathaus-Mitarbeiter oder Polizisten. „Hier gibt's ja mehr Sachen als in der Stadt Heubach“, meinte Bürgermeister Alemazung, der es besonders schön finde, wie Kidstown Freizeit und Lernen verbinde. Veranstaltet und organisiert wird die Kinderstadt in der Stellung vom Heubacher Stadtjugendring, 45 Betreuerinnen und Betreuer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Dienstälteste ist übrigens Rathaus-Mitarbeiterin Steffi Schwarzkopf, die bereits zum 17. Mal dabei ist. „Manchmal ist es anstrengend“, gesteht sie. „Aber immer auch schön."

Die Organisatoren bitten darum, zu beachten, dass eine Einbahnregelung gilt und zwar die Fritz-Spießhofer-Straße hoch und die Franz-Keller-Straße runter. Öffentlich benutzbar sei zudem der Pumptrack immer erst ab 18 Uhr. Die Downhillstrecke für Mountainbiker ist ab der Querung des Pionierwegs gesperrt, weil die Strecke runter zur Stellung führt.

Kidstown ist von Montag, 1., bis Donnerstag, 11. August, in der Stellung unterm Rosenstein. Am Freitag, 12. August, gibt's noch einen „Extra-Tag“ im Schwabenpark.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare