Endspurt für den Lauterner Markt

+
Bis zum Start am Samstag um 13 Uhr werden in Lautern noch die Hütten für den „Historischen Markt“ aufgebaut. Foto: dav
  • schließen

Parkplätze, Öffnungszeiten, Eintrittspreise: Was Besucher wissen müssen. In Lautern laufen die letzten Vorbereitungen für den „Historischen Markt“ am Samstag und Sonntag.

Heubach-Lautern

In der Hohenroder Straße bauen Männer einen Stand auf. „Hier wird's die Grombira geben“, sagt Ortsvorsteher Bernhard Deininger, der den „Historischen Markt“ zum achten Mal mitorganisiert. Er weiß: Die letzten zwei, drei Tages der Vorbereitungen sind am stressigsten. Heute Abend geht's für ihn noch nach Ellwangen, den Klowagen holen, dann gemeinsam mit den Mitgliedern des Heimat- und Geschichtsverein die Hütten aufstellen.

Beim „Historischen Markt“ wollen die Vereine, die Schule und der Kindergarten dabei mithelfen, das ganze Dorf ins Jahr um 1900 zu versetzen. Zwar kommen auch einige Handwerker von außerhalb, wie Bernhard Deininger berichtet. Das Schöne und Spezielle am Lauterner Markt sei aber, dass er nicht „gekauft“ sei, sondern selbst gestemmt werde von den Bürgerinnen und Bürgern.

Sperrungen und Parkplätze

Wegen des Marktes sind die Einfallstraßen nach Lautern am Samstag und Sonntag gesperrt (siehe Infokasten). In der Nacht von Samstag auf Sonntag, ab 19 Uhr, ist eine Durchfahrt möglich. Kostenlose Parkplätze für die Besucher gibt es sowohl von Heubach als auch von Mögglingen her kommend auf den Wiesen. An der Lauterburger Steige stehen begrenzt Parkplätze an der Straße zur Verfügung. Feuerwehrleute kümmern sich um die Sicherheit an den Parkplätzen und sorgen dafür, dass alles reibungslos funktioniert. Die Feuerwehr mache auch die Nachtwache an den Marktständen in der Nacht auf Sonntag.

Preise und Einlasskontrollen

Der Eintritt zum „Historischen Markt“ kostet am Samstag und Sonntag für Personen über 16 Jahren jeweils 5 Euro. Besucher erhalten ein Einlassbändchen. Die Kontrolleure an den Einlassstellen seien „sensibel und lieber großzügig“, meint Deininger. „Wir rennen da niemandem hinterher.“

Das Programm

Start ist am Samstag um 13 Uhr mit dem Zug der Schüler durchs Dorf. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Hochzeitszug von der Kirche zur „Krone“. Landrat Joachim Bläse wird am Sonntag um 13 Uhr erwartet. Auf ihn und andere „hohe Besucher“ freuen sich Marie-Luise Zürn-Frey und ihre Waschweiber besonders ...

Sperrungen in Lautern am Wochenende

Folgende Straßen sind für den Verkehr am Samstag, 24., von 12 bis 19 Uhr, und am Sonntag, 25. September, von 9 Uhr bis 20 Uhr gesperrt: Rosensteinstraße (K3282) zwischen den Einmündungen Heubacher Straße und Lauterburger Straße, Hohenroder Straße (K3283) zwischen den Einmündungen Zimmergasse und Schulstraße und die Schulstraße. Die Buswendeplatte bei der Schule und beim Rathaus wird ab Freitag, 23. September, 13.30 Uhr nicht angefahren.

Zurück zur Übersicht: Lautern

Kommentare