Auf der Suche nach dem Wichtigsten an Weihnachten

  • Weitere
    schließen
+
Das Micheleshaus bot eine sagenhafte Kulisse.

Statt eines Krippenspiels haben zehn Mögglinger Kinder im Micheleshaus einen Film gedreht.

Mögglingen. Pandemiebedingt kann auch in Mögglingen an Heiligabend kein Krippenspiel stattfinden. Stattdessen hat sich das Krippenspielteam bereits im Oktober entschlossen, einen kurzen weihnachtlichen Spielfilm zu drehen. Gemeinsam mit 10 Krippenspielkindern der 4. Klasse enstand der Film "Jaki sucht das Wichtigste". Drehort war das Heimatmuseum Micheleshaus, das älteste Haus Mögglingens, das eine perfekte Kulisse abgab.

Für das Team der Arbeitsgruppe Pfarrscheuer/Micheleshaus war es keine Frage, dem "Film-Team" die Pforten zu öffnen. Sie überließen bereitwillig sämtliche Räumlichkeiten und Inventargegenstände, so dass der Film in der Küche, der Wohnstube und sogar im Schlafzimmer des mehr als 500 Jahre alten Hauses gedreht werden konnte, in dem ursprünglich Pfarrer, später auch Söldner, Tagelöhner, Bauern und Handwerker lebten. Die Kinder waren beim Dreh zunächst ganz ehrfürchtig, ann fanden sie jedoch immer mehr Gefallen daran, alles zu entdecken und möglichst in den Film zu integrieren.

Der rund 20-minütige Film ist über die Weihnachtsfeiertag unter der Homepage der Kirchengemeinde www.se-rosenstein/moegglingen.de abrufbar.

Zurück zur Übersicht: Mögglingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL