Helau Mögglau bis Mitte März

  • Weitere
    schließen
+
Ein Schaufenster voller Remsgöckel: Weil die Faschingssaison ins Wasser fiel, haben die Mögglinger sich im ehemaligen Gartenschau-Café am Marktplatz kreativ ausgetobt. Nicht nur "Schlüsselmeisterin" Claudia Vogt freut's.

Wie die Mögglinger Remsgöckel das "Faschingstrauma" verarbeiten und mit "Remsgöckel-Creativ" eine ganz besondere Ausstellung gestalten.

Mögglingen

Soll das die närrische Jahreszeit für die Mögglinger Remsgöckel gewesen sein? Kein buntes Treiben in Mögglingen und keine umjubelten Auftritte in unterschiedlichen Umzügen und kein Remsgockelball? Ein Blick auf die Homepage der Mögglinger Göckel und Bracken offenbart es, für 2021 wurde nicht einmal ein Veranstaltungskalender erstellt, lediglich auf Facebook melden sich die Narren mit einem kleinen "Umzugsvideo", das die Kreativität der "Mögglauer Remsgöckel" erahnen lässt. Am noch schneebedeckten Straßenrand jubeln kleine Spielfiguren den Mögglinger Umzugswagen zu. Begleitet von fetziger Musik zieht eine "Zugmaschine" den "Gockelwurm" durch die Straßen, ein Coronavirus wird argwöhnisch von einem Plüschgockel beäugt, das absolute Highlight ist der "Remsgöckelwagen", ein Prinzenwagen en Miniatur aber bis ins Detail liebevoll gestaltet. Bunte Fetzen in den Traditionsfarben der Remsgöckel verkleiden die Karosserie, das Prinzenpaar nebst Hofstaat jubeln den "Menschenmengen" zu, der Kunstgockel ist sogar in der Lage seinen Hals zu strecken um sich so einen besseren Überblick zu verschaffen.

Ungenutzte Energie

Durch die coronagezeichnete Faschingssaison blieb bei den sonst so rührigen Mögglauer Remsgöckel so viel ungenutzte Energie und Kreativität übrig, ein Zustand den Ottmar Maihöfer und Eberhard Bär so nicht stehen lassen konnten. Von Ottmar Maihöfer kam die Idee, ein lebensgroßes Coronagespenst zu basteln. Um weiteren Mögglingern die Möglichkeit zu geben, etwas zur "Traumabewältigung" der abgesagten Fasnacht zu unternehmen, riefen Bär und Maihöfer die Aktion "Remsgöckel-Creativ" ins Leben. Gewünscht wurden Kunstwerke die mit Fasnacht und den Remsgöckeln zu tun haben, erklärt Ebe Bär.

Die Mögglinger begannen zu malen, basteln und handwerkeln, heraus kam eine kunterbunte Mischung allerlei Kunstwerke, die in den Räumen des Gartenschau-Cafés am Marktplatz jetzt präsentiert werden. Glanzlichter sind der Original-Remsgockel, der seinen Standort von der leerstehenden Bäckerei in der Durchgangsstraße in das Schaufenster des Gartenschau-Cafés gewechselt hat. "Alles wie beim Original-Träger" meint Claudia Vogt, die "Schlüsselmeisterin" der Ausstellung, sogar die schlanken Waden des Hästrägers wurden eins zu eins nachgebildet. Eine Bracke wartete darauf, wieder musikalisch loslegen zu dürfen. Alle haben sich beteiligt, ganz kleine Menschlein und auch ältere Mitbürger. Das Konterfei eines aus Edelstahl gesägten Gockels überwacht das Geschehen, die Kinder des Naturkindergartens waren besonders fleißig, Bildercollagen erinnern an Fasching 2020 und über Stuhllehnen wurden zehn von den Kindern selbstgebastelte Faschingsgewänder mit Masken drapiert. Die Remstal-Gartenschau-Bienen "Remsi", die als Gartenstecker die Ortschaften prägten, erhielten von Claudia Vogt einen neuen Anstrich und präsentieren sich als "Gockel-Bienen". Vier Tage Arbeit stecken in dem Miniatur-Prinzenwagen aus dem Facebook-Video, der natürlich auch seinen Ehrenplatz im Schaufenster erhalten hat. Eine Schnapsflasche mit Innenbeleuchtung erhielt eine gehäkelte Narrenmütze und die gemalten Kunstwerke zweier Kleinkinder schmücken die Ausstellung. Auch das von Ottmar Maihöfer angemeldete Corona-Gespenst mit seiner Klage, "Corona ist der Freudenklau- der Impfstoff heißt Helau Mögglau" kann bewundert werden.

Nachzügler erlaubt

Der Abgabeschluss für die Werke war für Aschermittwoch anberaumt, erklärt Ebe Bär. "Spätzünder" dürfen die Ausstellung aber gerne noch mit ihren Kunstwerken bereichern, bis 15. März kann der "Fasnachts-Ersatz" in den Schaufenstern des Gartenschau-Cafés bewundert werden.

Zurück zur Übersicht: Mögglingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL