Tag der Offenen Tür im Spatzennest

+
Der Bedarf an guten Kleinkinderbetreuungsplätzen wächst ständig. Auch der Verein PATE, dessen Projekt das Spatzennest Mögglingen ist, sucht ständig Personen und Räumlichkeiten.
  • schließen

Zum Tag der Kindertagespflege öffnete das Mögglinger Spatzennest seine Türen. Das besondere Konzept ist getragen vom Verein PATE und von der Gemeinde Mögglingen.

Mögglingen

Helle Räume mit kleinkindgerechter Einrichtung, buntes Spielzeug überall, Kunstprodukte kleiner Kinderhände zieren Möbel und Wände. Das erwartete die Besucher des Mögglinger Spatzennests am Tag der Offenen Tür anlässlich des Tages der Kindertagespflege. Das Spatzennest ist seit drei Jahren ein Projekt des Vereins PATE e.V. und der Gemeinde Mögglingen, die das Kinderbetreuungskonzept finanziell fördert und unterstützt. Bis zu sieben Kleinkinder im Alter bis zu drei Jahren werden hier individuell und liebevoll von den Tagespflegerinnen Sabine Klink und Daniela Rieger betreut.

Das Spatzennest gehört zum Projekt „TigeR“, was für „ Tagespflege in geeigneten Räumen“ steht, und unterscheidet sich maßgeblich von kommunalen oder vom Land getragenen Kinderbetreuungseinrichtungen und den „klassischen Tageseltern“, die die Kinder im eigenen Zuhause betreuen. Seit 35 Jahren bestehe der Tageselternverein, der für individuelle Kinderbetreuung im Ostalbkreis stehe, erklärt Vorstandsfrau Uta Steybe. Der Bedarf an Betreuungsplätzen sei sprunghaft gewachsen, so dass vor vier Jahren klar wurde: „Durch Ehrenamt ist PATE nicht mehr zu stemmen.“

Nach der Umwandlung in einen Verein wurden die „TigeR-Projekte ins Leben gerufen. In der Zwischenzeit betreut PATE zwölf TigeR mit 32 qualifizierten, festangestellte Tagespflegepersonen, die sich um bis zu 70 Kinder gleichzeitig kümmern können. Kooperationspartner sind Städte, Kommunen und Betriebe. Das Besondere an TigeR sei, erklärt Heike Brucker aus dem Vorstand, dass die kleinen Gäste in „normalen Wohnungen“ betreut werden. Die kleinen Gruppen sorgen für einen familiären Charakter, dieser „große Vorteil“ erleichtere den Eltern die Entscheidung, ihr Kind in die Betreuung zu geben.

Auf die Bedürfnisse eingehen

Die TigeR sind von Montag bis Freitag von 7 bis 14 Uhr geöffnet, starre Betreuungszeiten gebe es aber nicht, erklärt Sabine Klink als Betreuungsperson der ersten Stunde bei PATE. Man könne flexibel auf die Bedürfnisse der einzelnen Familien eingehen. Auf sanfte Art wird den kleinen Gästen die Eingewöhnungsphase erleichtert, so die Betreuerinnen Sabine Klink und Daniela Rieger. Die Kinder finden in den TigeR-Modellen gleichaltrige Spielgefährten, üben, Dinge zu teilen und lernen voneinander. In Abstimmung mit den Eltern erhält jeder kleine Gast eine individuelle Förderung. Die Betreuerinnen stellten fest, dass sich TigeR-Kinder später einfacher in das Umfeld einer Kindertagesstätte eingewöhnen als andere.

Die Qualifikation zur Betreuungsperson erhalten die Interessierten beim Verein PATE über eine ausführliche Schulung mit anschließender Prüfung beim Landratsamt. Eine Ausbildung im erzieherischen Bereich sei nicht notwendig, erklärt Uta Steybe. Lediglich „die Freude an der Arbeit mit Kindern ist Pflicht“, schmunzelt Sabine Klink. 2,27 Euro kostet für die Eltern eine Betreuungsstunde, das Land bezahlt weitere 6,50 Euro. Zusätzlich bietet PATE in Mögglingen seit drei Jahren eine Sommerferienbetreuung für Grundschulkinder an. „Wir sehen uns aber nicht als Konkurrenten der örtlichen Vereine“ erklärt Jana Uhl dazu. In zwei Wochen während der Sommerferien sollen die Kinder zuhause Neues entdecken und mit Freude etwas erleben.

Der Bedarf an Betreuungsplätzen wachse kontinuierlich, erklären die Vorstandsdamen Steybe und Brucker, daher werden ständig Mitarbeitende gesucht, die in der Kinderbetreuung arbeiten möchten. Außerdem sucht der Verein nach geeignetem Wohnraum, in den sich TigeR-Modelle einmieten können. Das Angebot richtet sich dabei an Kommunen und Betriebe. Wohnraum und Interessierte an einer Ausbildung für die Kinderbetreuung können sich unter info@pate-ev.de melden.

Die Freude an der Arbeit mit Kindern ist Pflicht.“

Sabine Klink, PATE e.V.

Zurück zur Übersicht: Mögglingen

Mehr zum Thema

Kommentare