Mögglinger Jahrgang 1952 feiert sein 70er-Fest

+
70er Fest des AGV 1952, Mögglingen

Mitglieder wollen den Krisen zum Trotz „mit Zuversicht in die Zukunft“ gehen.

Mögglingen. Insgesamt 26 Altersgenossinnen und Altersgenossen des Mögglinger Jahrgangs 1952 feierten im Gasthaus „Zum Reichsadler“ ihr 70er-Fest. Stimmungsvoller Auftakt bildete ein Wortgottesdienst in der katholischen Kirche St. Petrus und Paulus, den Altersgenosse Ulrich Bär hielt. In seiner Ansprache blickte er unter anderem auf die nicht immer einfachen früheren Zeiten zurück. Für 100 Kinder im Kindergarten seien damals gerade mal zwei Betreuerinnen zuständig gewesen. Und auch der Schulstart für den Jahrgang 1952 sei sehr holprig gewesen, weil zunächst keine Lehrkräfte verfügbar waren.

Dennoch hätten alle ihre Schulabschlüsse geschafft und seien dann ins Berufsleben eingestiegen.

Musikalische Akzente

Bei der anschließenden Feier im Gasthaus setzten die beiden Mögglinger Musikerlegenden Heiner Kuhn und Hans-Peter Grosch bis nach dem Essen die richtigen musikalischen Akzente. Sie unterhielten die Gäste bestens mit zahlreichen Oldies und Hits, angefangen bei den „Beatles“, über Simon und Garfunkel, bis hin zu Udo Jürgens.

Sehr erfreut zeigte sich der AGV-Vorstand mit Elisabeth Hanz, Christa Maitz und Volker Oefler, dass 47 Altersgenossinnen und Altersgenosse einschließlich Partnerinnen und Partnern zu dem Fest gekommen seien.

In seiner Begrüßung wies Volker Oefler darauf hin, dass es wichtig sei, trotz Corona, Krieg, Klimakrise und explodierender Preise mit Zuversicht und Gelassenheit in die Zukunft zu blicken. Ganz sicher würden auch wieder bessere Zeiten kommen. Bis spät in die Nacht hinein hatten sich die Feiernden viel zu erzählen.

Am Ende waren alle der Meinung, einen schönen, entspannten und harmonischen Abend verbracht zu haben.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare