Raubüberfall und Polizeifahndung in Mögglingen

  • Weitere
    schließen
+
Polizeieinsatz in Mögglingen
  • schließen

In Mögglingen ist am Samstagabend ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz. Was bisher bekannt ist.

Ein größeres Polizeiaufgebot war am Samstagabend in Mögglingen im Einsatz. Gegen 21 Uhr hatten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße „Am Markt“ einen Raubüberfall gemeldet, woraufhin mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei unverzüglich ausrückten. Augenzeugenberichten zufolge soll es sich dabei um fünf Streifenwagen sowie um zwei Fahrzeuge der Kriminalpolizei gehandelt haben. Auch ein Rettungswagen sei im Einsatz gewesen.

Was sich genau in dem Wohnhaus abgespielt hatte, ist derzeit noch unklar. Auf Nachfrage dieser Zeitung hielt sich der diensthabende Pressesprecher im Führungs- und Lagezentrum der Polizei in Aalen bedeckt und verwies auf die Staatsanwaltschaft Ellwangen, die am Sonntag jedoch ebenfalls zu keiner Stellungnahme bereit war.

Wie Augenzeugen berichten, sei die Polizei bis in die späten Abendstunden im Einsatz gewesen. Während einige Beamte im Wohnhaus Spuren sicherten, fahndeten fünf Streifen in und um Mögglingen nach einem oder mehreren Tätern, die nach dem Raubüberfall geflüchtet sein sollen. „Es wurden alle Personen kontrolliert, die im näheren Umkreis unterwegs waren“, schildert ein Augenzeuge. Gefahr für die Bevölkerung habe allerdings zu keiner Zeit bestanden, teilt die Polizei auf Nachfrage mit.

Bei dem Raubüberfall soll laut Aussage der Polizei ein Opfer leicht verletzt worden sein. Näheres ist derzeit nicht bekannt. Weitere Einzelheiten vonseiten der Staatsanwaltschaft zu den Geschehnissen am Samstagabend in Mögglingen werden für Montag erwartet.

Polizeieinsatz in Mögglingen

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL