Seniorenheime: Umbau wie in Heubach steht an

+
Das Haus Kielwein entspricht dank des Anbaus bereits den Vorgaben. Archivfoto: hoj
  • schließen

Das Haus Kielwein entspricht den neuen Vorgaben, in Böbingen und Mögglingen gibt es Handlungsbedarf.

Böbingen/Heubach. In Pflegeheimen solle es nach dem Willen der Landesregierung im Wesentlichen nur noch Einzelzimmer geben. Diese Änderung der „Landesheimbauverordnung“ ist seit Jahren bekannt. Wie sieht es mit der Umsetzung aus, wie haben die Einrichtungen in Heubach, Böbingen und Mögglingen darauf reagiert?

Noch in Verhandlungen

„Die Ausgangssituation ist, dass aufgrund der Maßgaben der Landesheimbauverordnung das Pflegezentrum als solches wesentlich verändert werden muss, um es auch in Zukunft weiter betreiben zu dürfen“, sagt Böbingens Bürgermeister Jürgen Stempfle. Daran seien sowohl die Gemeinde Böbingen, als auch der Betreiber, die Johanniter, interessiert. „Ganz einfach deshalb, weil die Zusammenarbeit in den vergangenen knapp 25 Jahren im Interesse der Bewohner hervorragend geklappt hat.“ Im Moment sei man noch in der Verhandlungsphase – sobald diese Phase abgeschlossen sei, werde die Verwaltung dies auf die Tagesordnung im Gemeinderat setzen. Wichtig sei, so Stempfle, dass das Pflegezentrum in Zukunft den Maßgaben der Landesheimbauverordnung entspreche. „Hier sind erhebliche bauliche Veränderungen notwendig, die voraussichtlich nicht förderfähig sind“, stellt Stempfle klar.

Wie umfangreich der Um- oder Anbau werden wird, dazu kann auch Einrichtungsleiterin Jutta Krauß von den Johannitern derzeit keine Antwort geben. „Die Verhandlungen sind derzeit noch nicht abgeschlossen. Ein konkretes Ergebnis können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt deshalb noch nicht nennen“, schreibt Jutta Krauß auf Nachfrage. Bei allen Vorhaben in Böbingen und Mögglingen seien die Johanniter mit den Gemeinden im Gespräch. Die Heimaufsicht, die als öffentliche Behörde die Umsetzung der Landesheimbauverordnung überprüfte, sei in den Prozess eingebunden. Im Übrigen entspreche das Pflegewohnhaus in Heubach nach der Erweiterung und dem Umbau durch die Johanniter den Vorgaben der Landesheimbauverordnung, betont Jutta Krauß. In dem Anbau entstanden 2018 20 neue Einzelzimmer, so dass 62 Pflegeplätze vorhanden seien.

In Mögglingen habe man noch etwas Zeit, wie Bürgermeister Adrian Schlenker erläutert. Da das hiesige Pflegeheim mehrere Jahre nach Heubach und Böbingen eröffnet wurde, ende die Frist erst im Jahr 2028. Der Gemeinderat habe dies, mit Blick auf die Frist, zugunsten aktueller Projekte wie den Neubauten der Feuerwehr und des Kindergartens sowie der Umgestaltung des Ortskerns, etwas nach hinten geschoben. 

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare