Tausende Elektrofans in Heubach erwartet

+
Wasser mit Geschmack

„Wasser mit Geschmack" schon lange ausverkauft. Organisatoren: enge Zusammenarbeit mit der Stadt.

Heubach. Das „Wasser mit Geschmack“-Festival lädt nach einer dreijährigen Zwangspause am Samstag, 27. August, wieder ein, um mit über 20 international renommierten KünstlerInnen auf drei Bühnen das Tanzbein zuschwingen, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung. Das Interesse nach der Pause sei groß, das Festival war laut den Veranstaltern so früh wie noch nie ausverkauft.

Die Vorbereitungen für die Dekoration laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren, denn neben der Musik sei das Festival vor allem für seine aufwendige Dekoration in Handarbeit bekannt. Hier unterstütze maßgeblich der Heubacher Kunst- und Kulturverein Freunde mit Geschmack, für den das Festival eines seiner Hauptprojekte sei. Die Freude, endlich wieder Basteln und Handwerken zu können, sei entsprechend groß, so die Veranstalter. „Unter dem diesjährigen Motto 'Nova – Aufbruch zu Neuem' erwartet die Besucher eine mysteriöse Weltraumlandschaft, in der es viel zu entdecken gibt“, so Chen Hen Mai, verantwortlich für das Dekorationskonzept. Die Frage, ob das Motto passend zum Neustart nach der Pandemie gewählt wurde verneint er. „Das Motto entstand bereits im Nachgang der Veranstaltung in 2019.“

Dass elektronische Musik einen großen Stellenwert auf der Ostalb besitze, zeige der Ticketverkauf. „Wir waren in diesem Jahr so schnell ausverkauft wie noch nie. Normalerweise gehen die letzten Tickets ein bis zwei Wochen vor der Veranstaltung über den Tresen“, schildert Matthias Kiwus, verantwortlich für das Ticketing. Doch trotz der großen Nachfrage und der dreijährigen Pause sei das Ticketkontingent auch 2022 limitiert: „Der familiäre Charakter des Events, auf dem gefühlt jeder jeden kennt, soll unbedingt bestehen bleiben, auch wenn mehr Tickets verkauft werden könnten. Heubach ist eine kleine Stadt, in der man sich kennt und schätzt, das soll auch auf dem Festival so sein“, ergänzt er.

Familiären Charakter erhalten

Das zeige sich auch bei den mittlerweile über 200 ehrenamtlichen Helfern, die hauptsächlich von regionalen Vereinen kämen. „Eine Veranstaltung dieser Größe ist ohne viele helfende Hände nicht möglich. Wir sind froh und dankbar über die tatkräftige Unterstützung, die wir hier aus den Vereinen erhalten“, sagt Jonas Hägele, verantwortlich für Personal und Infrastruktur.

Um auch in diesem Jahr eine verträgliche Veranstaltung für alle Bewohner auf die Beine zu stellen, werde eng mit den Behörden der Stadt und den verantwortlichen Technikern zusammengearbeitet, um eine etwaige Lärmbelästigung auf ein Minimum zu reduzieren, betonen die Organisatoren. Schluss sei um 1 Uhr, eigens organisierte Pendelbusse sollen für eine schnelle Leerung des Geländes sorgen. Zusätzlich schütze ein Parkplatz- und Verkehrskonzept alle Anwohner vor Verkehrsbehinderungen durch anreisende Gäste. Umgesetzt werde das durch zahlreiche Ordner, die ab Freitagnachmittag im Einsatz seien.

Weitere Informationen unter www.wmgfestival.de.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare