Versenktes Auto im See

  • Weitere
    schließen

Bei einer Bootsfahrt auf dem Itzelberger See bei Königsbronn hat jemand einen dort versenkten Pkw gesehen – das wurde der Polizei des Präsidiums Ulm am vergangenen freitag mitgeteilt.

Königsbronn. Bei einer Bootsfahrt auf dem Itzelberger See bei Königsbronn hat jemand einen dort versenkten Pkw gesehen – das wurde der Polizei des Präsidiums Ulm am vergangenen freitag mitgeteilt. Die Polizei stellte fest, dass der Pkw zwar in relativer Ufernähe, jedoch völlig unter Wasser im See stand. Zur Bergung des Autos wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Wehrmänner organisierten dann eine Bergeaktion. Sie fuhren mit Tretbooten aus dem dortigen Verleih aufs Wasser und hängten den Pkw an eine Kranwinde, die einer der Wehrmänner aus dem benachbarten Forstbetrieb holen konnte, weil er dort beschäftigt ist. Mit der Winde konnte der Pkw die rund zehn Meter in den Uferbereich gezogen werden, wo er von einem Kran des Forstbetriebes geborgen wurde. Da es sich bei dem Pkw um einen grünen VW Polo handelte, wurde die Aalener Polizei hinzugezogen. Die Polizei in Aalen sucht einen solchen Polo im Zusammenhang mit zwei Unfallfluchten und einer Verfolgungsfahrt. Der Pkw wird nun in den nächsten Tagen einer Spurensicherung unterzogen.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

WEITERE ARTIKEL