10.000 Euro Schaden bei Fahrzeugbrand

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: Pixabay

Der Fahrer konnte das Feuer selbst löschen. Der 26-Jährige hatte das Fahrzeug erst am Tag zuvor erstanden.

Schwäbisch Gmünd. Während der Fahrt auf der Lorcher Straße ging der Pkw eines 26-Jährigen plötzlich aus. Der junge Mann startete das Fahrzeug wieder und fuhr dann auf den Hof eines Getränkemarktes, wo er den Pkw abstellte. Aus dem Kofferraum quoll Rauch und beim Öffnen schlugen dem 26-Jährigen Flammen entgegen. Der Brand, bei dem ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand, konnte von ihm selbst gelöscht werden. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, kam das Radkreuz des Fahrzeuges mit den Kontakten einer im Kofferraum befindlichen Batterie in Berührung, wodurch der Brand ausgelöst wurde. Der 26-Jährige hatte das Fahrzeug erst am Tag zuvor erstanden.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL