43 bestätigte Corona-Fälle im Kreis

  • Weitere
    schließen

Das Landratsamt in Aalen meldete am Dienstag vier neue bestätigte Corona-Infektionen im Ostalbkreis – dennoch sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen um sieben – von 50 auf 43. Insgesamt registrierte das Landratsamt somit seit Beginn der Pandemie 1882 (+4) Corona-Infektionen im gesamten Kreis, wovon 1796 Personen mittlerweile allerdings wieder als gesund gelten.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Das Landratsamt in Aalen meldete am Dienstag vier neue bestätigte Corona-Infektionen im Ostalbkreis – dennoch sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen um sieben – von 50 auf 43.

Insgesamt registrierte das Landratsamt somit seit Beginn der Pandemie 1882 (+4) Corona-Infektionen im gesamten Kreis, wovon 1796 Personen mittlerweile allerdings wieder als gesund gelten. Weitere Todesfälle gibt es keine. 43 Personen sind bislang dem landratsamt zufolge im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben.

Stand Dienstag sind aktuell 13 (-3) Personen in Schwäbisch Gmünd mit dem Coronavirus infiziert. Sechs bestätigte Fälle vermeldet das Landratsamt derweil in Iggingen – und somit keine Veränderung im Vergleich zum Vortag. Nur noch drei Infizierte wohnen aktuell in Mutlangen (-1). Positiv auf das Coronavirus getestet wurden zudem jeweils zwei Personen in Lorch (+/-0) und in Böbingen (+/-0). Und je eine bestätigte Corona-Erkrankung gibt es dem Landratsamt zufolge aktuell in den Städten Abtsgmünd (+/-0) und Heubach (+/-0).

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL