45 Gastschüler aus Italien und Bosnien-Herzegowina zu Besuch in Schwäbisch Gmünd

  • Weitere
    schließen

26 Schüler aus Bosnien-Herzegowina, 19 Schüler aus Italien und ebenso viele von der Agnes von Hohenstaufen Schule in Gmünd nehmen an einem gemeinsamen Austausch teil.

Schüleraustausch 26 Schüler aus Bosnien-Herzegowina, 19 Schüler aus Italien und ebenso viele von der Agnes von Hohenstaufen Schule in Gmünd nehmen an einem gemeinsamen Austausch teil. Am Dienstag empfing der Leiter des Amtes für Bildung und Sport, Klaus Arnholdt, insgesamt 45 Schüler und Lehrer des ISIS Magrini-Marchetti aus Gemona und des Druga Gimnazija aus Sarajevo im Prediger in Gmünd. Die Agnes von Hohenstaufen Schule macht mit im Programm "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage", das sich gezielt gegen Diskriminierung einsetzt. Dies gelingt mit einem Schüleraustausch in besonderem Maße, da die Schüler in Kontakt mit Menschen kommen, den sie im Alltag in der Form nicht haben. Die Schüler haben gemeinsam einiges vor: Geplant sind für die nächsten Tage ein Schulbesuch, eine Stadtführung, ein Ausflug nach Heidelberg sowie nach Stuttgart. Am Freitag wird die Gruppe aus Bosnien verabschiedet. Die italienischen Gäste treten am Samstag – nach dem Besuch des Klosters Lorch und einem Ausflug nach Ulm – ihre Heimreise an. Foto: Tom

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL