AGV erhält Einblicke in die Firma Aerocom

+
Mitglieder des Gmünder Altersgenossenvereins 1944 besichtigten die Firma Aerocom auf dem Gügling.

Der Gmünder Altersgenossenverein 1944 besichtigt einen der größten noch verbliebenen Rohrpost-Hersteller.

Schwäbisch Gmünd. Was macht eigentlich die Firma Aerocom in Schwäbisch Gmünd? Was wird dort hergestellt? Diese und viele weitere Fragen bekamen Mitglieder des Gmünder Altersgenossenvereins (AGV) 1944 kürzlich beantwortet.

Die Firma Aerocom in Schwäbisch Gmünd ist einer der größten noch verbliebenen Rohrpost-Hersteller in Deutschland. Man sollte meinen, in der heutigen Zeit sei diese Art der Beförderung von Produkten veraltet. Jedoch das Gegenteil ist der Fall, davon durften sich die Altersgenossen nun überzeugen. Mit einer E-Mail könnten zwar Informationen schnell versandt werden, jedoch keine sensiblen Produkte, Materialproben und Ersatzteile, erfuhren die AGVler während eines Rundgangs von Vertriebschef Jürgen Wörle.

Die Firma Aerocom ist seit 21 Jahren im Gewerbegebiet Gügling angesiedelt und schon immer ein Familienbetrieb mit einem unermüdlichen Seniorchef und den Söhnen. Die Bedeutung dieses Herstellers der Rohrpostanlage lasse sich an den 80 Niederlassungen in aller Welt ermessen, erfuhren die AGVler. Im Anschluss an einen informativen Vortrag zeigte der Vertriebschef den Altersgenossen die Produktionsräume mitsamt Montagebändern und sauber verpackter Gerätschaften in Kartonagen aller Größen.

Im Anschluss an die Firmenbesichtigung trafen sich die Altersgenossen zum üblichen Stammtisch. Dort konnte in der Gartenwirtschaft der Kleinen Schweiz bei Speisen und Getränken über diesen Nachmittag ausgiebig geplaudert werden.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare