Aktionen für Klimaschutz in Gmünd

Mit fast 40 Partnern will die Stadt für Nachhaltigkeit sensibilisieren und die Bürger einbeziehen.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt Gmünd bietet vom 8. September bis zum 27. Oktober unter dem Titel „Gmünd für morgen“ Aktionswochen zum nachhaltigen und klimafreundlichen Leben in Gmünd. Ziel dieser Wochen sei es, für das Thema zu sensibilisieren und auf die Angebote hinzuweisen, die Gmünd in Bezug auf nachhaltiges und klimagerechtes Leben in der Stadt anbietet, sagt Franka Zanek, Leiterin des Amtes für nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz und Bürgerbeteiligung. Eröffnet werden die Aktionswochen von Oberbürgermeister Richard Arnold am Donnerstag, 8. September, um 19.30 Uhr in der Gmünder VHS. Dabei spricht Professorin Dr. Martina Hofmann, Leiterin des Lehrstuhls für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen, über das Thema „Nachhaltige Kommune - was bedeutet das?“

„Unsere Stadt soll bis 2035 klimaneutral werden und das schaffen wir nur, wenn die Stadtgesellschaft gemeinschaftlich den Weg der nachhaltigen Stadttransformation beschreitet“, sagt Oberbürgermeister Richard Arnold. Um dies zu erreichen, seien die Agenda-2030-Gruppen und die Arbeitskreise Mobilität und Verkehr, Eine Welt und Klimarat reaktiviert worden.

Ein Standbein dieser Wochen ist eine ÖPNV-Kampagne mit Umfrage. Diese beginnt mit dem Start der Aktionswochen. Und endet Mitte Oktober. Mit der Umfrage will die Stadt die Bedürfnisse der Bürger in Bezug auf den Öffentlichen Personennahverkehr ermitteln. Die Umfrage ist vom 8. September an zu finden auf www.gmuendfuermorgen.de. Ein weiteres Standbein: Unter dem Titel „Ökologischer Fußabdruck“ gibt's am Samstag, 10. September, von 10 bis 14 Uhr eine Nachhaltigkeitsrallye, die die Läden in Gmünd vorstellt, die ökologisch arbeiten und leben. Dazu gehört zum Beispiel der Weltladen, der ein Jahr lang Stifte sammelt, Kugelschreiber, Filzstifte und andere. Diese werden fachgerecht recycelt. Für die Stifte gibt's mehrere Sammelstellen. Ein Familienfest folgt schließlich an diesem ersten großen Wochenende nach dem Auftakt von „Gmünd für morgen“. Die Stadtwerke und die BürgerEnergie Stauferland-Genossenschaft feiern auf der Mutlanger Heide „10 Jahre Bürgerenergie“. mil

Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 8. September, um 19.30 Uhr melden sich Interessierte unter www.gmuender-vhs.de an. Mehr Infos gibt's auf www.gmuendfuermorgen.de

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare