Aktuell 47 Corona-Fälle im Kreis

  • Weitere
    schließen

Das Landratsamt in Aalen meldete am Dienstag drei neue Corona-Fälle in Schwäbisch Gmünd. Somit sind in der Stauferstadt aktuell 16 Personen mit dem Coronavirus infiziert – am Vortag waren es noch 13 Personen.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Das Landratsamt in Aalen meldete am Dienstag drei neue Corona-Fälle in Schwäbisch Gmünd. Somit sind in der Stauferstadt aktuell 16 Personen mit dem Coronavirus infiziert – am Vortag waren es noch 13 Personen. Schwäbisch Gmünd bleibt damit weiterhin die Stadt mit den meisten Infizierten im gesamten Ostalbkreis.

Sieben bestätigte Corona-Fälle gibt es aktuell in Aalen, sechs in Iggingen und drei in Mutlangen. Je zwei sind es in Lorch und in Böbingen sowie einer in Abtsgmünd. Insgesamt gibt es aktuell 47 (+4) bestätigte Corona-Infektionen im Ostalbkreis. Als "coronafrei" gelten – Stand Dienstag – Bartholomä, Durlangen, Eschach, Gschwend, Täferrot, Waldstetten, Essingen, Heubach, Mögglingen, Ruppertshofen, Spraitbach, Göggingen, Heuchlingen, Leinzell und Schechingen.

Seit Beginn der Pandemie registrierte das Landratsamt im gesamten Kreis insgesamt 1889 bestätigte Corona-Infektionen (+7), wovon mittlerweile allerdings 1799 (+3) Personen wieder als gesund eingestuft wurden. 43 Personen im Ostalbkreis sind bislang im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL