Betrunken und ohne Fahrerlaubnis: 31-Jähriger prallt gegen Baum

  • Weitere
    schließen
+
Fotos: onw-images / Christian Wiediger

Der Mann besaß keine Fahrerlaubnis, weil er auch schon in der Vergangenheit betrunken gefahren war. 

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei mitteilt, ist am Samstagnachmittag ein Auto an der Heubacher Straße / Reutestraße aus bisher unbekannter Ursache gegen einen Baum geprallt. Gegen 17 Uhr fuhr ein 31 Jahre alter Mann von Schwäbisch Gmünd auf der L1161 in Richtung Bargau. Vor der Einmündung mit der Reutestraße kam er aufgrund erhöhter Geschwindigkeit und seiner starken Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen ein Straßenschild und schleuderte danach quer über die Fahrbahn. Anschließend kollidierte er mit einem Baum, der neben der Straße stand. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde dann noch festgestellt, dass der 31-Jährige keinen Führerschein besaß, weil er auch schon in der Vergangenheit betrunken gefahren war. Ihm wurde eine Blutprobe abgenommen und er muss nun erneut mit einer Anzeige rechnen.

Fotos: onw-images / Christian Wiediger

Zurück zur Übersicht: Bargau

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL