Der Geistliche Impuls

Begegnungen sind wichtig

  • Weitere
    schließen

Zu den unangenehmen Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie gehört es, Begegnungen zu reduzieren, körperliche Nähe zu vermeiden. Das schmälert nicht den Wert von Begegnungen, ganz im Gegenteil!

Zu den unangenehmen Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie gehört es, Begegnungen zu reduzieren, körperliche Nähe zu vermeiden.

Das schmälert nicht den Wert von Begegnungen, ganz im Gegenteil! Achtsamkeit im Umgang miteinander war und ist weiterhin im höchsten Maß gefordert.

In der katholischen Kirche wird heute das Fest Mariä Heimsuchung begangen. Es beruht auf einer biblischen Erzählung im Lukasevangelium , daher für alle Christen von Belang (vgl. Lk 1,39-45). Es begegnen sich zwei schwangere Frauen, Maria und Elisabeth. Beide sind also guter Hoffnung. Sie erzählen sich von ihrem Glück. Sie nehmen sich viel Zeit füreinander. Eine Begegnung auf Augenhöhe findet statt.

Wie wichtig Begegnungen für unser menschliches Leben sind, gerade auch jetzt, belegen zwei schöne Zitate: "Alles wirkliche Leben ist Begegnung." (Martin Buber) "Wir müssen dem Menschen da begegnen, wo er ist". (Roger Schutz) Dekan Robert Kloker

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL