Bettringer Kinder singen fortan gemeinsam

+
Neuer Kinderchor in Bettringen .

Erst im April gegründet, besteht der Chor mittlerweile aus 26 Kindern. Nun feierte er Premiere.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen. „Hallo, grüß Gott, wir fangen jetzt an“, verkündete der Bettringer Kinderchor schwungvoll im Eröffnungslied seiner Einweihungsfeier, zu der auch ein Sonnwendfeuer und gemütliches Beisammensein mit Gegrilltem gehörte.

Im April diesen Jahres gründete Monika Uhlenbruck den Bettringer Kinderchor. Er wuchs rasch an und besteht nun schon aus 26 motivierten Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren. In nur neun Proben gelang es neben dem gegenseitigen Kennenlernen ein Repertoire aufzubauen, mit dem die ersten Auftritte bereits möglich sind.

So lud der Bettringer Kinderchor nun kürzlich zum Einweihungsfest ein. Instrumental begleitet wurden die jungen Sängerinnen und Sänger von Jannis (Flügel) und Micha Töws (Gitarre, E-Bass) und zwischendurch stimmte die Chorleiterin ein Sommerlied mit einer fröhlich bunten Ukulele an.

Trotz nahenden Regenwetters wagten viele neugierige Besucher den Weg zum Gemeindezentrum Lindenfeld. Nach der Begrüßung durch Chor, Pfarrer Tobias Freff und Chorleiterin Monika Uhlenbruck wurde von Ideen gesungen, wo der Himmel ist (nicht nur hoch oben hinter den Wolken), und Pfarrer Freff erzählte von Johannes dem Täufer, dessen Geburtstag am selben Tag gefeiert wurde. In der Zeit der längsten Tage im Jahr kündigt Johannes der Täufer die Geburt Jesu an, die wir genau ein halbes Jahr später feiern: Das Sonnenlicht nimmt ab jetzt wieder ab und Jesu Licht nimmt zu. In Vorfreude darauf sangen die Kinder „Lachend, lachend kommt der Sommer“ und schließlich wurde das Sonnwendfeuer entzündet und tauchte die Umgebung in Feuerschein. Dies beschrieben die Kinder mit dem französischen Lied „Terre rouge“. Pfarrer Freff segnete das Feuer und den Kinderchor, bis alle einen Tropfen Weihwasser abbekommen hatten.

Das kleine Konzert wurde beschlossen mit einem Dank an Gott für alles, besonders den schönen Abend: „Mein Gott ist so groß“. Danach erfrischte der ein oder andere Regenschauer, das machte dem Grill unterm Dach und den spielenden Kindern nichts aus und die Gäste feierten im Foyer mit Gegrilltem, Getränken und guten Gesprächen.

Der Bettringer Kinderchor freut sich schon auf seinen nächsten Auftritt mit hoffentlich wieder vielen Besuchern im Café Riedäcker am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr.

Neuer Kinderchor in Bettringen

Zurück zur Übersicht: Bettringen

Kommentare