Bunter Osterschmuck leuchtet unter der eisigen Schneedecke hervor

  • Weitere
    schließen

Trotz winterlicher Temperaturen rückt Ostern näher. Darum lassen sich die "Klosterleut" im Waldhäuser Herrenbrunnen auch nicht von Schnee und Kälte aufhalten.

Tradition Trotz winterlicher Temperaturen rückt Ostern näher. Darum lassen sich die "Klosterleut" im Waldhäuser Herrenbrunnen auch nicht von Schnee und Kälte aufhalten. Sie haben ihren Brunnen nun zum 16. Mal zum Osterbrunnen verwandelt. Seit den Wintermonaten ist die Nachbarschaft im Herrenbrunnen aktiv. Wochenlang wurden Eier ausgeblasen, bemalt und mit schönen Motiven verziert. Frische Ideen zieren nun 130 neue Eier. Betrachter können bekannte Automarken finden, außerdem Blumen, Hasen und Vögel. Nachdem im vergangenen Jahr drei große Gänseeier abhanden gekommen waren, wurden diese mit den Kirchen wieder ersetzt. Zwei Nachbarn spendeten ausreichend Buchs und mit viel Freude waren alle Helfer eifrig dabei, als es galt, Bögen und Krone mit dem Grün zu umbinden. An einem Morgen traf sich die Nachbarschaft, um die Eier auf die Bögen und die Krone zu stecken und auf dem Brunnen zu befestigen. Letztendlich ist es den "Klosterleut" wieder gelungen, einen sehenswerten Osterbrunnen zu gestalten und so den seit vielen Jahren bestehenden Osterbrauch weiterzuführen. Bis Mitte April sind Besucher eingeladen, sich an dem bunt geschmückten Brunnen zu erfreuen. Mehr Bilder gibt's auf www.tagespost.de Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL