Chorleitungsteam Leutner/Weiß hört auf

+
Gesangverein Rehnenhof

Abschied bei „voice-net“, dem „Jungen Chor“ des Gesangvereins Rehnenhof.

Schwäbisch Gmünd. Im Jahr 1999 wurde auf Initiative von Werner Schnierer beim Gesangverein Rehnenhof der „junge Chor“ gegründet. Schon ein Jahr später übernahmen Wilfried Leutner als Dirigent und Andreas Weiß als Pianist sehr engagiert und voller Elan den Aufbau dieses jungen Chores mit Stimmbildung, Rhythmussicherheit und speziellen Vorbereitungen für die Auftritte. Ein neuer Name für den Chor wurde gesucht und „voice-net“ war nicht nur der neue Name, sondern auch das Programm. Jetzt ist das Chorleiterteam verabschiedet worden.

Das „Stimmen-Netz“ erarbeitete sich in 20 Jahren einen großen Fundus an musikalischer Literatur und glänzte bei Auftritten mit Gospels, Rock, Latin, afrikanischen Liedern, Jazz, Musicals und internationalen Songs.

Die Musikstücke wurden bei den insgesamt 46 Konzerten immer auswendig vorgetragen; Gesten, Klatschen und Schrittfolgen unterstützen die Lieder.

Der Pianist und der Chor reagierten meist spontan auf abgesprochene, intuitiv erfassbare Dirigentensignale von Wilfried Leutner, wodurch es gelang, Ausdruck, Stimmung und Dynamik der Musikstücke zu steigern und das Publikum zum Mitsingen zu animieren.

In diesen 20 Jahren gelang es Andreas Weiß mit seinem virtuosen und groovigen Klavierspiel sowie seinen herrlichen Akkorden oft, Dirigent und Chor zu Höchstleistungen anzuspornen. Dies gilt auch für Johannes Groß, der immer wieder „voice-net“ bei Konzerten mit seinem Saxofon unterstützte.

Die kontinuierliche Verbesserung des Chores innerhalb von 20 Jahren, tolle Auftritte und Chorreisen sowie unzählige Feiern hat „voice-net“ dem Team Leutner/Weiß zu verdanken. Es hat prima harmoniert und sich quasi blind verstanden. Durchaus ambitioniert und dennoch locker haben die beiden den Chor gefordert und ständig weiterentwickelt. Dies hat nicht nur für unvergessliche musikalische Erlebnisse gesorgt, sondern auch eine tolle Chorgemeinschaft hervorgebracht.

Vor einigen Tagen stand am Ostalbtisch im Himmelsgarten in einer schönen Atmosphäre die Verabschiedung des Chorleiter-Teams an. Mit berührenden Ansprachen, Rückblick in musikalischer Art, gemeinsamem Essen und Singen sowie mit Genuss-Gutscheinen wurde der scheidenden Chorleitung herzlich für die tolle Zeit mit vielen Gänsehaut-Momenten gedankt.

Nach den Sommerferien geht es mit den Proben bei „voice-net“ weiter. Glücklicherweise konnte seit dem Frühjahr 2022 Katrin Schwarz als Übergangsdirigentin gewonnen werden. Einige Proben mit ihr hat es bereits gegeben und so kann die gute Basis, die Wilfried Leutner und Andreas Weiß aufgebaut haben, weiterleben.

Interessierte finden weitere Informationen unter www.gesangverein-rehnenhof.de. Wer sich angesprochen fühlt, ist eingeladen, bei den Chorproben unverbindlich teilzunehmen. Die erste Chorprobe nach den Sommerferien und unter der neuen Leitung ist am Donnerstag, 15. September, um 19.30 Uhr im Musiksaal der Friedensschule.

Eine stimmungsvolle Abschiedsfeier für das Chorleiter-Team Wilfried Leutner und Andreas Weiß beim Himmelsgarten.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare